skip to Main Content
+49 361 7447-601 info@bm-t.de

Internorga: Weltweiter Zugriff auf Kassendaten in Echtzeit – pepperbill stellt Dashboard vor

  • 2013

Tagesabschlüsse erstellen, Mitarbeiterschichten kontrollieren, die Speisekarte bestücken und Umsatzzahlen auswerten – Diese Aufgaben gehören zum Berufsalltag jedes Gastronomen. Zur besseren Koordination stellt der Kassen-App-Entwickler pepperbill jetzt ein Produkt auf der Internorga vor, das alle betriebsinternen Abläufe für Gastronomen und Hoteliers auf einen Blick abbildet. Live und in Farbe können Betriebsverantwortliche mithilfe des „Dashboards“ von überall die Umsatzentwicklung einsehen, grafische Auswertungen erstellen und nach Kennzahlen filtern. Für pepperbill-Kunden ist der Service absolut kostenfrei.

Wie ist die momentane finanzielle Lage? Wie erfolgreich war das Geschäftsjahr? Was sollte in dieser Saison nicht auf der Speisekarte fehlen? Diese und weitere Informationen können pepperbill- Kunden jetzt kostenlos mit dem Dashboard einsehen und steuern. „Mit dem Dashboard stellen wir unseren Kunden kostenfrei ein einzigartiges Tool zur Verfügung, um ihr Geschäft im stressigen Alltag orts- und geräteunabhängig im Blick zu behalten“, so Marcel Mansfeld, Gründer und Geschäftsführer von pepperbill.

Das pepperbill Dashboard ist mit jedem stationären oder mobilen Internetbrowser abrufbar und bietet Gastronomen die Möglichkeit, weltweit auf die visuell dargestellten Informationen zuzugreifen, Änderungen an den Stammdaten vorzunehmen, Berichte zu erstellen oder Menü-Karten zu pflegen. Die Echtzeit-Organisation der Daten wird ermöglicht durch die fortschrittliche pepperbill Cloud-Technologie, die die Organisation innerhalb der Unternehmen erleichtert.

Alle Features im Überblick:

✓ Umsatzdaten und Kennzahlen grafisch auswerten

✓ Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresberichte erstellen

✓ Stammdaten der pepperbill Kasse bearbeiten und in Echtzeit mit den verbundenen Geräten synchronisieren

✓ Speisekarte live pflegen

✓ Kassendaten für die Weiterverarbeitung exportieren etc.

pepperbill-dashboard

Vom 8. bis 13. März stellt pepperbill das Dashboard live auf der Internorga in Hamburg vor (Halle B4.OG, Stand 229).

Über pepperbill

Das Erfurter Tech-Startup pepperbill (www.pepperbill.com), gegründet im Juni 2012, verfolgt die Mission, die gesamte Branche der Gastronomie-Kassensysteme zu revolutionieren. Mit dem professionellen, iOS-basierten Kassensystem pepperbill, werden iPhone, iPod touch oder iPad zur vollwertigen und vor allem kostengünstigen Kassenlösung. Dank der intuitiv bedienbaren Nutzeroberfläche vereinfacht pepperbill die Arbeit für Servicekräfte, so dass Einarbeitungszeiten minimiert werden. Die Kassendaten werden dabei, anders als bei herkömmlichen Kassen, sicher und verschlüsselt in der Cloud gespeichert. Gastronomen müssen sich damit nicht mehr selbst um Datensicherheit, -backups oder IT-Strukturen sorgen. Die App der Erfurter erfüllt mit diesem Ansatz bereits heute die verschärften finanzrechtlichen Anforderungen, die ab 2017 verpflichtend für alle Kassensysteme gelten. In Bezug auf die Kosten sollten sich Gastronomen die besonders günstigen Hardware-Anschaffungskosten bei pepperbill ansehen. Hier können bis zu 90% gegenüber klassischen Kassensystemen eingespart werden. Die Abrechnung erfolgt ohne Vertragsbindung und flexibel skalierbar über eine monatliche Nutzungsgebühr ab 45 Euro.

Die pepperbill GmbH wurde gegründet von Marcel Mansfeld (CEO), Andreas Stein (Produktmanager) und Prof. Dr. Volker Herwig (Strategie und internationale Beziehungen). Mitte 2012 beteiligte sich die bm-t mit einer Start-Up-Finanzierung an der Gesellschaft. Die Idee zu pepperbill entstand, als diese in einer Kneipe zu lange auf die Bedienung warten mussten. Die Gründer haben sich an der Fachhochschule Erfurt kennengelernt. Prof. Herwig hat dort die Professur für Wirtschaftsinformatik inne.

Pressekontakt

Franziska Schulze | Mashup Communications GmbH | +49.30.8321.1974 |

Back To Top