skip to Main Content
+49 361 7447-601 info@bm-t.de

bm|t unterstützt erste neudeli Fellowships

  • 2015

Sechs von insgesamt 29 eingereichten Ideen hatten heute die Möglichkeit in einer zweiten Bewerbungsstufe die Jury von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Vier Teams dürfen nun ab 1. Mai 2015 für einen Zeitraum von sechs Monaten in die Gründerwerkstatt neudeli einziehen, um erste Weichen für eine Unternehmensgründung zu stellen. Ausgewählt wurde die Idee von René Schwolow und Peter Schwartz zu alternativen Leuchten mit Plasmatechnologie, das Projekt von Robert Hellmundt mit innovativen Ansätze im Bereich Krankenhaushygiene und Desinfektionsmittel, das Team um den Ideengeber Sebastian Kotzerke mit einer neuen Lösung im Bereich private Groupware-Anwendungen sowie die Idee von Clemens Wegener mit spannenden und überzeugenden Ansätze im Bereich Musiksoftware. Alle ausgewählten Projekte erhalten in kommenden sechs Monaten ein individuell zugeschnittenes Paket an intensiven Coachingleistungen durch Experten und Partner des neudeli Fellowship sowie Gründer-Alumni, ein Prototypenbudget von insgesamt 10.000 Euro, eine deutsche Patentanmeldung, Office Space sowie Zugang zum neudeli KreativLab für den Prototypenbau. Ziel ist die explizite Vorbereitung der geplanten Anschlussfinanzierung, die Produktentwicklung und Visualisierung ihrer Geschäftsidee sowie die Vorbereitung einer Unternehmensgründung. Das an der Bauhaus-Universität Weimar zum Sommersemester 2015 erstmalig eingeführte 6-monatige Förderprogramm neudeli Fellowship lanciert aussichtsreiche Geschäftsideen, die sowohl neuartige Produkte als auch Dienstleistungen umfassen können. Ziel ist es, die frühe Phase einer Unternehmensgründung konkret zu unterstützen. Das Förderprogramm richtet sich an Studierende, Absolventinnen und Absolventen, Promovierende sowie wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fachbereiche der Bauhaus-Universität Weimar und bietet Raum, Expertise und Budget. Damit sind die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, Ideen, Konzepte und Visionen in die Tat umzusetzen. Unterstützt wird das neudeli Fellowship durch Unternehmen und Institutionen aus Politik und Wirtschaft, insbesondere vom Projektpartner Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) sowie den Sponsoren und Förderern: GRAFE Advanced Polymers GmbH, Stadt Weimar, bm|t beteiligungsmanagement thüringen GmbH, Kanzlei Meissner, Bolte & Partner, Thüringer Aufbaubank, Startnext sowie Ernst & Young.

 

» Alle Infos zum neudeli Fellowship unter www.uni-weimar.de/neudeli/fellowship

 

Kontakt:

Gründerwerkstatt neudeli Bauhaus-Universität Weimar Helmholtzstraße 15 99425 Weimar

Telefon: +49 (0) 36 43/58 39 24
Fax: +49 (0) 36 43/58 39 21
E-Mail:

Back To Top