+49 361 7447-601 info@bm-t.de

Die Digitale Transformation im Bus-Gelegenheitsverkehr: Die bm|t beteiligt sich an PAULfaehrtBus.de

  • 2017

Die bm|t beteiligt sich über den Thüringer Start-up-Fonds (TSF) an PAULfaehrtBus.de, einem Produkt der Magnitude Internet GmbH.

„Wir werden die bestehenden Hürden im Gelegenheitsverkehr einreißen.“, so die Aussage der Entwickler von PAULfaehrtBus.de. „Der Gelegenheits- oder auch Charterverkehr ist genau der Bereich, den jeder Busunternehmer vertrieblich selbst in der Hand hat und damit auch selbst entscheiden kann, wie sein Unternehmen wächst.“, ergänzt Dirk Paasche, Geschäftsführer der Magnitude Internet GmbH.

Im Gegensatz zum Öffentlichen Personennahverkehr und zum Linienverkehr kann der Busunternehmer im Gelegenheitsverkehr – also der Anmietung von Bussen für individuelle Reisen, Ausflüge oder Klassenfahrten – selbst agieren und seine eigenen Regeln aufstellen. Doch leider bleibt bis heute dieser Bereich für die meisten Unternehmen eher ein Zufallsgeschäft. Die Hürden, direkt mit den Kunden zu sprechen, sind groß, Vermittler dominieren die Branche und die Digitale Transformation lässt aufgrund fehlender Produkte diesen Geschäftszweig schwach besetzt.

Der Markt wird von Reisevermittlern beherrscht, welche zwar den Kontakt zu Kunden haben, jedoch meistens keine eigenen Busse besitzen. Aus diesem Grund kommt es täglich zu breit gestreuten Anfragen an konkurrierende Busunternehmen, was zu einem enormen personellen Aufwand für die Angebotserstellung führt, jedoch kaum zu erfolgreichen Geschäftsabschlüssen bei den Busunternehmen.

Was genau macht PAULfaehrtBus.de?

PAULfaehrtBus.de gibt Busunternehmen Werkzeuge an die Hand, den eigenen Erfolg wieder selbst zu beeinflussen und vor allem zu strukturieren und zu organisieren. Ein auf der Webseite des Busunternehmens integriertes Anfrage- und Buchungssystem ermöglicht den Endkunden die direkte Angebotsabfrage mit sofortiger Buchungs- und Bezahlmöglichkeit. Mittels intelligenter Regeln und Kalkulationsroutinen legt jeder Busunternehmer seine Bedingungen fest, auf deren Basis PAULfaehrtBus.de vollkommen autonom agieren kann. Die im Hintergrund laufenden Prozesse verringern den Zeitaufwand für Angebote um bis zu 99%, filtern „Fake-Anfragen“ heraus und liefern Kundenanfragen zukünftig direkt an die Busunternehmen.

Jeder Suchende bekommt also unmittelbar ohne Zeitverlust eine Antwort und kann auch direkt buchen oder bequem über alle gängigen Zahlungswege bezahlen. Die dadurch entlasteten Mitarbeiter können sich so endlich wieder um das kümmern, was ihre Aufgabe ist: Die Pflege der „echten“ Interessenten und Kunden. Das Ergebnis sind enorm höhere Abschluss-Quoten bei extrem weniger Aufwand für alle Beteiligten. Sozusagen eine Win-Win-Situation für Käufer und Verkäufer. Durch das integrierte Kundenmanagement für Busunternehmen bleiben alle Anfragen erhalten, sind jederzeit einsehbar, auswertbar und können für weitere Marketingaktionen verwendet werden.

Damit das wirklich funktioniert, modernisiert PAULfaehrtBus.de auch den Internetauftritt der Busunternehmen, so dass die Anfragen ganz leicht auch über Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets gestellt werden können.

Nun könnte man meinen, dass die beschrieben Vorteile schon allein ein großer Fortschritt für jeden Busunternehmer sind. Doch Dirk Paasche fügt mit einem Schmunzeln hinzu: „Wir revolutionieren die Busbranche und daher bieten wir noch einen ganz wichtigen Vorteil für alle. Wir vernetzen die gesamte Busbranche untereinander und machen Kooperationen zum Kinderspiel. Über die Cloud sind alle miteinander verbunden, die bisher per Telefon oder E-Mail gemeinsame Projekte geplant und abgewickelt haben. Nur mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass sie nun alle in Echtzeit Ihre Ressourcen untereinander abgleichen und verteilen können.“

Fazit: Das Produkt der Magnitude Internet GmbH PAULfaehrtBus.de ist einsatzbereit und wurde ausgiebig getestet. Es kann für jedes Busunternehmen im Gelegenheitsverkehr den Aufwand senken, die Abschluss-Quote erhöhen und vermeidet für Anfragende das Warten auf Angebote. Ein echter Mehrwert also für Verkäufer und Käufer. Die Kosten für eine Lizenz sind überraschend gering und somit selbst für kleine Anbieter eine mögliche Option, im Markt des Gelegenheitsverkehrs Fahrt aufzunehmen.

Es ist die Digitale Transformation im Gelegenheitsverkehr.

Womit konnte die Magnitude Internet GmbH die Investoren überzeugen?

Die Gründer wissen durch ihre langjährige Tätigkeit im IT-Markt, wie eine Software erfolgreich am Markt etabliert wird. Durch enge Verbundenheit zur Busbranche wissen Sie genau, welche Lösungen gesucht werden und wo Wettbewerber derzeit stehen. Die fertige Software kann direkt vermarktet werden und hat aktuell keinen nennenswerten Wettbewerb.

 

Über die Magnitude Internet GmbH

Die Magnitude Internet GmbH wurde im Dezember 2014 gegründet und hat sich auf die Entwicklung intelligenter Software für Busunternehmen spezialisiert. Das Team hat in den letzten Jahren die Software PAULfaehrtBus.de entwickelt und ausgiebig am Markt getestet, welche als Revolution in der Busbranche bezeichnet wird. Das Produkt wurde offiziell im Juli 2017 auf der RDA Group Travel Expo in Köln der Öffentlichkeit vorgestellt.

Über die bm|t

Die bm|t beteiligungsmanagement thüringen gmbh mit Sitz in Erfurt ist eine Tochter der Thüringer Aufbaubank und die führende Adresse für Beteiligungen in Thüringen. Die bm|t führt aktuell acht Fonds mit einem Gesamtvolumen von rund 320 Mio. EUR, die sich an innovativen Unternehmen nahezu aller Branchen und in allen Phasen der Unternehmensentwicklung – sowohl in der Gründungs- als auch in der Wachstumsphase oder in Unternehmensnachfolgesituationen beteiligen. Aktuell stehen rund 100 Mio. EUR für Frühphasenprojekte, für Wachstumsunternehmen und für etablierte mittlere und große Unternehmen des Thüringer Mittelstands zur Verfügung.