Überspringen zu Hauptinhalt

bm|t unterstützt erste neudeli Fellowships

  • 2015

Sechs von ins­ge­samt 29 ein­ge­reich­ten Ideen hat­ten heute die Mög­lich­keit in einer zwei­ten Bewer­bungs­stufe die Jury von ihrer Geschäfts­idee zu über­zeu­gen. Vier Teams dür­fen nun ab 1. Mai 2015 für einen Zeit­raum von sechs Mona­ten in die Grün­der­werk­statt neu­deli einzie­hen, um erste Wei­chen für eine Unter­neh­mens­grün­dung zu stel­len. Aus­ge­wählt wurde die Idee von René Schwo­low und Peter Schwartz zu alter­na­ti­ven Leuch­ten mit Plas­ma­tech­no­lo­gie, das Pro­jekt von Robert Hell­mundt mit inno­va­ti­ven Ansätze im Bereich Kran­ken­haus­hy­giene und Des­in­fek­ti­ons­mit­tel, das Team um den Ideen­ge­ber Sebas­tian Kot­zerke mit einer neuen Lösung im Bereich pri­vate Group­ware-Anwen­dun­gen sowie die Idee von Cle­mens Wege­ner mit span­nen­den und über­zeu­gen­den Ansätze im Bereich Musik­soft­ware. Alle aus­ge­wähl­ten Pro­jekte erhal­ten in kom­men­den sechs Mona­ten ein indi­vi­du­ell zuge­schnit­te­nes Paket an inten­si­ven Coa­chingleis­tun­gen durch Exper­ten und Part­ner des neu­deli Fel­low­ship sowie Grün­der-Alumni, ein Pro­to­ty­pen­bud­get von ins­ge­samt 10.000 Euro, eine deut­sche Patent­an­mel­dung, Office Space sowie Zugang zum neu­deli Krea­tiv­Lab für den Pro­to­ty­pen­bau. Ziel ist die expli­zite Vor­be­rei­tung der geplan­ten Anschluss­fi­nan­zie­rung, die Pro­dukt­ent­wick­lung und Visua­li­sie­rung ihrer Geschäfts­idee sowie die Vor­be­rei­tung einer Unter­neh­mens­grün­dung. Das an der Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar zum Som­mer­se­mes­ter 2015 erst­ma­lig ein­ge­führte 6‑monatige För­der­pro­gramm neu­deli Fel­low­ship lan­ciert aus­sichts­rei­che Geschäfts­ideen, die sowohl neu­ar­tige Pro­dukte als auch Dienst­leis­tun­gen umfas­sen kön­nen. Ziel ist es, die frühe Phase einer Unter­neh­mens­grün­dung kon­kret zu unter­stüt­zen. Das För­der­pro­gramm rich­tet sich an Stu­die­rende, Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten, Pro­mo­vie­rende sowie wis­sen­schaft­li­che und künst­le­ri­sche Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter aller Fach­be­rei­che der Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar und bie­tet Raum, Exper­tise und Bud­get. Damit sind die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen dafür geschaf­fen, Ideen, Kon­zepte und Visio­nen in die Tat umzu­set­zen. Unter­stützt wird das neu­deli Fel­low­ship durch Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen aus Poli­tik und Wirt­schaft, ins­be­son­dere vom Pro­jekt­part­ner Stif­tung für Tech­no­lo­gie, Inno­va­tion und For­schung Thü­rin­gen (STIFT) sowie den Spon­so­ren und För­de­rern: GRAFE Advan­ced Poly­mers GmbH, Stadt Wei­mar, bm|t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen GmbH, Kanz­lei Meiss­ner, Bolte & Part­ner, Thü­rin­ger Auf­bau­bank, Start­next sowie Ernst & Young.

 

» Alle Infos zum neu­deli Fel­low­ship unter www.uni-weimar.de/neudeli/fellowship

 

Kon­takt:

Grün­der­werk­statt neu­deli Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar Helm­holtz­straße 15 99425 Wei­mar

Tele­fon: +49 (0) 36 43/58 39 24
Fax: +49 (0) 36 43/58 39 21
E‑Mail:

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche