Überspringen zu Hauptinhalt
+49 361 7447-601 info@bm-t.de
Evan.network: Business Blockchain Erhält Seed-Finanzierung Und Gewinnt Renommierten CFO

evan.network: Business Blockchain erhält Seed-Finanzierung und gewinnt renommierten CFO

evan GmbH, Initia­tor der neu­tra­len Busi­ness Block­chain evan.network, erhält Wachs­tums­ka­pi­tal im mitt­le­ren sie­ben­stel­li­gen Bereich und gewinnt André Mün­nich als CFO. Für die Finan­zie­rungs­runde konnte die evan GmbH die betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen GmbH (bm|t), den Tech­no­lo­gie­grün­der­fonds Sach­sen (TGFS) und zwei Busi­ness-Angels gewin­nen.

Digi­tale Zwil­linge und Busi­ness Trans­ak­tio­nen

Mit dem Wachs­tums­ka­pi­tal wird das B2B-Startup seine Block­chain zur Digi­ta­li­sie­rung und Auto­ma­ti­sie­rung von Busi­ness Trans­ak­tio­nen wei­ter aus­bauen. Auf der Block­chain erstel­len Netz­werk-Mit­glie­der Digi­tale Zwil­linge für Maschi­nen und Pro­dukte und ent­wi­ckeln Stan­dards für unter­neh­mens­über­grei­fende auto­ma­ti­sierte Trans­ak­tio­nen. Das bran­chen­un­ab­hän­gige Netz­werk löst eine drän­gende Her­aus­for­de­rung im Zuge der Digi­ta­li­sie­rung: Die immer wich­ti­ger wer­dende Kol­la­bo­ra­tion zwi­schen Unter­neh­men und der gleich­zei­tige Wunsch, die unter­neh­mens­ei­gene Auto­no­mie und Sicher­heit zu bewah­ren. Das Geschäfts­mo­dell und das erfah­rene Manage­ment­team haben die Inves­to­ren über­zeugt.

CEO des ein­zi­gen deut­schen Face­book-Exits als neuer CFO

Das Geschäfts­füh­rer-Trio der evan GmbH kom­plet­tiert neben Tho­mas Mül­ler (CEO) und Tho­mas Herbst (CTO) seit März 2019 André Mün­nich, der als Chief Finan­cial Offi­cer agiert. Mün­nich hat lang­jäh­rige Erfah­rung im Auf- und Aus­bau von Tech­no­lo­gie-Unter­neh­men sowie im Ver­kauf von Unter­neh­men im Rah­men von IPOs und Trade Sales und bringt zudem umfas­sen­des Manage­ment-Know­how mit. Vor sei­ner Tätig­keit für evan war er Mit­grün­der und CEO der fay­teq AG, einem Tech­no­lo­gie-Unter­neh­men, das 2017 von Face­book Inc. gekauft wurde. Davor war er CEO von Rapid Ven­ture Accoun­ting.

Als CFO ver­ant­wor­tet Mün­nich die Sicher­stel­lung der Kapi­tal­ak­quise für wei­te­res Wachs­tum und für die Errei­chung stra­te­gi­scher Aus­bau­stu­fen.

„André Mün­nich hat bewie­sen, dass er Tech­no­lo­gie­fir­men auf glo­ba­lem Niveau füh­ren kann. Mit ihm gewinnt die evan GmbH einen erst­klas­si­gen CFO und Co-Geschäfts­füh­rer, der per­fekt zu unse­ren ehr­gei­zi­gen Zie­len passt“, kom­men­tiert Tho­mas Mül­ler, CEO von evan.network.

Sebas­tian Kned­lik, Invest­ment Mana­ger bei der bm|t: „Das indus­trie­er­fah­rene Team um Tho­mas Mül­ler, Tho­mas Herbst und André Mün­nich konnte uns mit bereits exis­tie­ren­den, rea­len Anwen­dungs­fäl­len für das auf einer Block­chain basierte evan.network gewin­nen.“ „Neben dem star­ken Ska­lie­rungs­po­ten­zial der Platt­form­tech­no­lo­gie hat uns beson­ders das Kun­den­feed­back über­zeugt“, ergänzt René Köck­ritz, Invest­ment Mana­ger beim TGFS.

 

Über evan.network
evan.network ist eine Block­chain zur Digi­tal­sie­rung und Auto­ma­ti­sie­rung von Busi­ness Trans­ak­tio­nen. Die Netz­werk-Mit­glie­der erstel­len Digi­tale Zwil­linge für Maschi­nen und Pro­dukte und ent­wi­ckeln Stan­dards für unter­neh­mens­über­grei­fende
auto­ma­ti­sierte Trans­ak­tio­nen. Initia­tor der Block­chain ist das Dresd­ner B2B-Startup evan GmbH. Zu den akti­ven Netz­werk Part­nern gehö­ren unter ande­rem der Bau­ma­schi­nen Dienst­leis­ter Lin­dig und der Tex­til-Dis­coun­ter KIK. Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter https://evan.network.

Über André Mün­nich
André Mün­nich ist seit März 2019 CFO der evan GmbH. Er ist für den Bereich Finan­zen, Inves­tor Rela­ti­ons sowie das Cash Manage­ment zustän­dig und ver­ant­wor­tet zudem das  Con­trol­ling, Steu­ern und Audit des Unter­neh­mens.

Vor evan.network war André Mün­nich Mit­be­grün­der und CEO der fay­teq AG, einem Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men aus Deutsch­land, das er 2017 an Face­book Inc. ver­kaufte. Als CEO von Rapid Ven­ture Accoun­ting war André Mün­nich außer­dem an zahl­rei­chen Bör­sen­gän­gen, Unter­neh­mens­zu­sam­men­schlüs­sen und IFRS-Berich­ten betei­ligt. Mün­nich für die Dresd­ner Bank AG gear­bei­tet und einen Mas­ter-Abschluss in Betriebs­wirt­schaft an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ilmenau erwor­ben.

Über die bm|t
Die bm|t ist eine der ers­ten Adres­sen für Betei­li­gun­gen in Thü­rin­gen. Uns anver­trau­tes Kapi­tal inves­tie­ren wir gewinn­brin­gend in Grün­der­teams und Unter­neh­men im Frei­staat. So finan­zie­ren wir Inno­va­tio­nen und wirt­schaft­li­ches Wachs­tum in Thü­rin­gen.

Die bm|t ver­wal­tet aktu­ell acht Fonds mit einem Gesamt­vo­lu­men von über 320 Mio. Euro und inves­tiert in inno­va­tive Unter­neh­men nahezu aller Bran­chen und in allen Pha­sen der Unter­neh­mens­ent­wick­lung – sowohl in der Grün­dungs- als auch in der Wachs­tums­phase oder in Unter­neh­mens­nach­fol­ge­si­tua­tio­nen.

Über den TGFS
Der TGFS (Tech­no­lo­gie­grün­der­fonds Sach­sen) stellt tech­no­lo­gie­ori­en­tier­ten Grün­dern Betei­li­gungs­ka­pi­tal für die Seed- und Startup-Phase zur Ver­fü­gung. Der Fonds wurde 2008 mit einem Volu­men von € 60 Mio. auf­ge­legt und im März 2016 auf mehr als € 124 Mio. auf­ge­stockt. Ziel­un­ter­neh­men des TGFS sind junge, inno­va­tive, tech­no­lo­gie­ori­en­tierte Grün­der und Unter­neh­men, die den Bran­chen ITK, Halb­lei­ter- und Mikro­sys­tem­tech­nik, Medi­zin­tech­nik, Life Sci­ence, Umwelt- und Ener­gie­tech­nik sowie Neue Medien ange­hö­ren. Der TGFS rich­tet sich an junge Unter­neh­men mit Sitz oder Betriebs­stätte in Sach­sen. http://www.tgfs.de

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche