1. April 2021 Die bm‑t veräußert ihre Anteile an der evan GmbH an das US-amerikanische Technologieunternehmen Blockchains, Inc.

Block­chains, Inc., ein in Nevada ansäs­si­ges Block­chain-Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men, hat heute die Über­nahme der evan GmbH bekannt­ge­ge­ben. In die­sem Zuge ver­äu­ßert auch die bm|t, die das Unter­neh­men seit 2019 (Seed-Finan­zie­rung) beglei­tet hat, ihre Anteile. 

Die evan GmbH, ein Port­fo­li­oun­ter­neh­men der bm‑t mit Stand­or­ten in Dres­den, Eisen­ach und Stutt­gart, wurde von der Block­chains, Inc. akqui­riert. Das US-ame­ri­ka­ni­sche Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men kon­zi­piert und ent­wi­ckelt Block­chain-basierte Lösun­gen. Dazu hat das Unter­neh­men im Nor­den Neva­das mehr als 271 Qua­drat­ki­lo­me­ter Land gekauft, das als Sand­box zur Erfor­schung von Block­chain und ande­ren inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gien in der rea­len Welt genutzt wer­den soll. Block­chains inte­griert nun mit der evan GmbH ein Unter­neh­men, wel­ches auf die Ent­wick­lung von Block­chain-basier­ten Lösun­gen für mehr Daten­sou­ve­rä­ni­tät in der digi­ta­len Wirt­schaft spe­zia­li­siert ist.

„Für die effi­zi­ente Digi­ta­li­sie­rung ist eine Ver­trau­ens­in­fra­struk­tur basie­rend auf Digi­ta­len Iden­ti­tä­ten und Block­chain-Tech­no­lo­gie abso­lut zen­tral. Die Mög­lich­keit, Ver­trauen aus der rea­len in die digi­tale Welt zu über­tra­gen, hat uns zu Block­chains geführt“, sagt Tho­mas Mül­ler, Grün­der und CEO der evan GmbH. „Digi­tale Iden­ti­tä­ten sind in der DNA von Block­chains fest ver­wur­zelt, daher freuen wir uns sehr, ein Teil der Block­chains-Fami­lie zu wer­den. Gemein­sam wol­len wir mit einem visio­nä­ren Team die digi­tale Sou­ve­rä­ni­tät von Men­schen und Unter­neh­men stärken.“

Die evan GmbH wurde 2018 gegrün­det und bringt mit den ent­wi­ckel­ten Lösun­gen mehr Ver­trauen in die digi­tale Markt­wirt­schaft. Durch dezen­trale Iden­ti­tä­ten kön­nen Unter­neh­men auf direk­tem Wege mit­ein­an­der inter­agie­ren und Daten aus­tau­schen, die Abhän­gig­keit von zen­tra­len Platt­for­men ent­fällt. Die Tech­no­lo­gien auto­ma­ti­sie­ren Geschäfts­pro­zesse ver­trau­ens­voll und machen sie gleich­zei­tig für alle Par­teien nach­voll­zieh­bar. Diese Vor­teile sol­len in die Block­chains-Pro­dukte ein­flie­ßen, die sich der­zeit in Ent­wick­lung befin­den. Dazu wer­den die evan-Lösun­gen in die digi­tale Platt­form von Block­chains inte­griert, um Men­schen und Unter­neh­men mehr Kon­trolle über ihre per­sön­li­chen Daten und Infor­ma­tio­nen zu ermöglichen.

„Der Mehr­wert der Über­nahme liegt nicht nur im brei­ten Tech­no­lo­gie­portfo­lio von evan, das auf einer drin­gend erfor­der­li­chen Ver­trau­ens­in­fra­struk­tur basiert. Viel­mehr brin­gen die talen­tier­ten Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ein tie­fes Ver­ständ­nis für die Ent­wick­lung dezen­tra­ler Lösun­gen unter Berück­sich­ti­gung glo­ba­ler Schnitt­stel­len­stan­dards mit, was für uns bei Block­chains eine enorme Berei­che­rung ist“, sagt Lee Weiss, Exe­cu­tive Vice Pre­si­dent bei Block­chains. „Inter­ope­ra­bi­li­tät ist der Schlüs­sel, damit Unter­neh­men gemein­sam in unse­rer Block­chain-basier­ten Smart City in Nevada arbei­ten kön­nen. Außer­dem haben wir so die Mög­lich­keit, eine Viel­zahl von Part­nern in unse­rem digi­ta­len Öko­sys­tem sicher zusam­men­zu­brin­gen.“ Gemein­sam wol­len evan und Block­chains ein neues Kapi­tel in der Evo­lu­tion des Inter­nets schrei­ben, indem sie Abhän­gig­kei­ten von zen­tra­len Platt­form­an­bie­tern auf­bre­chen – und den Men­schen ihre Selbst­be­stimmt­heit im digi­ta­len Raum wie­der zurückgeben.

Die bm‑t hat die Unter­neh­mens­ent­wick­lung seit Januar 2019 gemein­sam mit den Co-Inves­to­ren TGFS Tech­no­lo­gie­grün­der­fonds Sach­sen, LINDIG Invest GmbH und einem Busi­ness Angel aktiv beglei­tet. evan war dabei inner­halb kür­zes­ter Zeit deut­lich gewach­sen und wurde im ver­gan­ge­nen Jahr von Gart­ner als „Cool Ven­dor in Block­chain Busi­ness in 2020“ aus­ge­zeich­net. Sebas­tian Kned­lik, Senior Invest­ment Mana­ger der bm‑t: „Wir freuen uns über den erfolg­rei­chen Exit! Dem gesam­ten evan-Team dan­ken wir für die große Dyna­mik beim Fir­men­auf­bau und die gute Zusam­men­ar­beit und wün­schen viel Erfolg für die künf­ti­gen Wachs­tums­schritte unter der Blockchains-Flagge“.

 

Über bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh (bm‑t)

Die bm‑t mit Sitz in Erfurt ist die erste Adresse für Risi­ko­ka­pi­tal­in­vest­ments in Thü­rin­gen. Die bm‑t ver­wal­tet der­zeit zehn Invest­ment­fonds mit einem Gesamt­vo­lu­men von 440 Mio. EUR. und inves­tiert in inno­va­tive Unter­neh­men nahezu aller Bran­chen und in allen Pha­sen der Unternehmensentwicklung.

www.bm‑t.com

Über evan

2018 von den IT-Exper­ten Tho­mas Mül­ler (CEO) und Tho­mas Herbst (CTO) gegrün­det, bie­tet das Soft­ware­un­ter­neh­men mit dem evan.network und TRUST&TRACE Lösun­gen, die Unter­neh­men eine effi­zi­ente, nach­hal­tige und sichere Zusam­men­ar­beit mit ihren Part­nern im digi­ta­len Raum ermög­li­chen. An den Unter­neh­mens­stand­or­ten in Dres­den, Eisen­ach und Stutt­gart gestal­tet das evan-Team die Zukunft der digi­ta­len Markt­wirt­schaft auf Basis dezen­tra­ler Tech­no­lo­gien – und sorgt damit für mehr Trans­pa­renz und Ver­trauen in digi­ta­len Geschäfts­be­zie­hun­gen. Die Kun­den der evan GmbH kom­men aus den Bran­chen Tex­til, Mobi­lity, FMCG, Bau­ma­schi­nen­ver­mie­tung, Logis­tik und Medizintechnik.

www.evan.network

Über Block­chains, Inc.

Block­chains kon­zi­piert, ent­wi­ckelt und för­dert Block­chain-basierte Lösun­gen. Dazu hat das Unter­neh­men im Nor­den Neva­das mehr als 271 Qua­drat­ki­lo­me­ter Land gekauft, das als Sand­box zur Erfor­schung von Block­chain und ande­ren inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gien in der rea­len Welt genutzt wer­den soll. Im Zen­trum die­ser Bestre­bun­gen steht der Schutz von Indi­vi­duen im digi­ta­len Raum: Block­chains‘ Anwen­dun­gen und Öko­sys­teme sol­len die Art und Weise ver­än­dern, wie Men­schen mit Tech­no­lo­gie und Infra­struk­tur, aber auch unter­ein­an­der inter­agie­ren. Die Soft­ware­lö­sun­gen von Block­chains, die sich der­zeit in der Ent­wick­lung befin­den, legen den Schwer­punkt auf Digi­ta­les Iden­ti­täts­ma­nage­ment, die Ver­wal­tung digi­ta­ler Ver­mö­gens­werte und auf Block­chain-Kon­nek­ti­vi­tät für IoT-Geräte – um somit die Welt auf die nächste Phase der Evo­lu­tion des Inter­nets vorzubereiten.

www.blockchains.com