Überspringen zu Hauptinhalt

High-tech aus Mühlhausen

  • 2007

bm‑t betei­ligt sich an der Cor­dus GmbH

Die bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh – eine Toch­ter der Thü­rin­ger Auf­bau­bank – betei­ligt sich mit zwei Mio. Euro an der neu gegrün­de­ten Cor­dus GmbH in Mühl­hau­sen. Die Betei­li­gung erfolgt über den PET – Pri­vate Equity Thü­rin­gen GmbH & Co. KG Fonds, der von der bm‑t ver­wal­tet wird.

“Aus­schlag­ge­bend für die Finan­zie­rungs­ent­schei­dung sind die zukunfts­wei­sende Tech­no­lo­gie, die enge Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit mit Uni­ver­si­tä­ten und For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie die Kom­pe­tenz und Bran­chen­er­fah­rung des Grün­ders”, sagte Dr. Guido Boh­nen­kamp, Geschäfts­füh­rer der bm‑t.

Die am 19. März 2007 gegrün­dete Cor­dus GmbH ist ein jun­ges High-tech-Unter­neh­men und beschäf­tigt sich mit der Ent­wick­lung und Pro­duk­tion von Glas­fa­sern und Glas­cor­den für Antriebs­ele­mente und Sicher­heits­tech­nik. Glas­corde sind feine Glas­fä­den, die zu einer Kor­del verz­wirnt wer­den. Dabei wird ein unter maß­geb­li­cher Mit­wir­kung von Cor­dus ent­wi­ckel­tes neues Ver­fah­ren aus dem Bereich Nano­tech­nik ange­wen­det. Es ver­leiht den Cor­dus Glas­cor­den gegen­über her­kömm­li­chen Pro­duk­ten ver­bes­serte Ober­flä­chen­ei­gen­schaf­ten und damit gleich­zei­tig auch deut­lich opti­mierte Pro­duk­t­ei­gen­schaf­ten. Die neue Tech­nik kann z.B. in Zahn­rie­men in der Auto­mo­bil­in­dus­trie oder der Papier­in­dus­trie ein­ge­setzt wer­den.

Die Cor­dus GmbH will Anfang 2008 die Pro­duk­tion mit 16 Mit­ar­bei­tern auf­neh­men.

Kontakt

Cor­dus GmbH
Dr. Wal­ter Ter­schü­ren
Lüt­zow­straße 1
D‑99974 Mühl­hau­sen
T +49 (0) 5651 71659
Mobil +49 (0) 171 834 7887

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche