Überspringen zu Hauptinhalt

mic AG gewinnt neuen Investor für die FiSec GmbH

  • 2008

Die bör­sen­no­tierte Münch­ner Früh­pha­sen-Betei­li­gungs­ge­sell­schaft mic AG hat die bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh für den Ein­stieg in das Port­fo­li­oun­ter­neh­men FiSec GmbH gewon­nen. Beide Inves­to­ren wol­len das Unter­neh­men dabei unter­stüt­zen, mit sei­nen Lösun­gen für den siche­ren Breit­band-Daten­ver­kehr in Glas­fa­ser­net­zen die inter­na­tio­na­len Märkte zu erobern.

Die FiSec GmbH bie­tet mit dem Pro­dukt ARGUS die der­zeit ein­zige kos­ten­ef­fi­zi­ente IT-Lösung für die kon­ti­nu­ier­li­che und lücken­lose Online-Über­wa­chung von Glas­fa­ser­lei­tun­gen. Deren Betrei­ber erhal­ten die Chance zur hoch­prä­zi­sen Echt­zeit-Dia­gnose von Stö­run­gen und kön­nen damit die Repa­ra­tur­zei­ten zum Teil deut­lich mini­mie­ren. FiSec-Geräte wer­den vor allem von Netz­aus­rüs­tern, aber auch von Unter­neh­men mit umfang­rei­chem Daten­ver­kehr in Glas­fa­ser­net­zen ein­ge­setzt. Zu den Kun­den gehö­ren neben Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men auch wich­tige Adres­sen der Finanzbranche.

Claus-Georg Mül­ler, CEO der mic AG, sieht mit dem Ein­stieg der bm‑t über 1,5 Mio. Euro eine wei­tere Bestä­ti­gung für das Kon­zept der mic AG. „Die Pro­dukte der FiSec sind durch Syn­er­gie­ef­fekte in unse­rem mic-eige­nen Tech­no­lo­gie­zen­trum in Mei­nin­gen ent­stan­den. Die mic AG hat die ers­ten Schritte finan­ziert und holt jetzt wei­tere Part­ner für die Erschlie­ßung der inter­na­tio­na­len Märkte an Bord. Mit den Wachs­tums­aus­sich­ten für die FiSec ver­bin­den wir die Erwar­tung auf einen deut­li­chen Wert­an­stieg unse­res Unternehmensanteils.“

„Diese Zusam­men­ar­beit ist nicht nur eine klas­si­sche Win-Win Lösung für die betei­lig­ten Unter­neh­men, son­dern steht auch bei­spiel­haft für das Ange­bot, das die mic AG als „High-Tech-Schmiede“ uns gegen­über leis­tet und wert­volle Tech­no­lo­gien ana­ly­siert und bewer­tet, so dass wir uns auf wei­tere aus­sichts­rei­che Invest­ments in der mic Gruppe freuen“ sagt Dr. Guido Boh­nen­kamp, Geschäfts­füh­rer der bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh.

Über die mic AG

Die mic AG, deren Vor­gän­ger­ge­sell­schaft 2001 als Mei­nin­gen Incu­ba­tor Cen­ter GmbH gegrün­det wurde, ist seit Okto­ber 2006 im Entry Stan­dard der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­börse gelis­tet. Als Früh­pha­sen­in­ves­tor betei­ligt sich die mic AG vor allem an Hoch­tech­no­lo­gie-Unter­neh­men aus den Berei­chen Kommunikations‑, Optics‑, Medi­zin­tech­nik sowie Mikro­sys­tem­tech­no­lo­gie und Clean­tech, die sie zum Teil selbst mit­grün­det. In den meis­ten Fäl­len über­nimmt die Gesell­schaft Mehr­heits­be­tei­li­gun­gen. Seit dem eige­nen Bör­sen­gang im Okto­ber 2006 hat die mic AG drei Unter­neh­men aus ihrem Port­fo­lio erfolg­reich verkauft.

Pressekontakt

mic AG
Andrea Brück
T +49 (0) 89 286738–112
F +49 (0) 89 286738–110

www.mic-ag.eu

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche