Überspringen zu Hauptinhalt

Internorga: Weltweiter Zugriff auf Kassendaten in Echtzeit – pepperbill stellt Dashboard vor

  • 2013

Tages­ab­schlüsse erstel­len, Mit­ar­bei­ter­schich­ten kon­trol­lie­ren, die Spei­se­karte bestü­cken und Umsatz­zah­len aus­wer­ten – Diese Auf­ga­ben gehö­ren zum Berufs­all­tag jedes Gas­tro­no­men. Zur bes­se­ren Koor­di­na­tion stellt der Kas­sen-App-Ent­wick­ler pep­per­bill jetzt ein Pro­dukt auf der Intern­orga vor, das alle betriebs­in­ter­nen Abläufe für Gas­tro­no­men und Hote­liers auf einen Blick abbil­det. Live und in Farbe kön­nen Betriebs­ver­ant­wort­li­che mit­hilfe des „Dash­boards“ von über­all die Umsatz­ent­wick­lung ein­se­hen, gra­fi­sche Aus­wer­tun­gen erstel­len und nach Kenn­zah­len fil­tern. Für pep­per­bill-Kun­den ist der Ser­vice abso­lut kos­ten­frei.

Wie ist die momen­tane finan­zi­elle Lage? Wie erfolg­reich war das Geschäfts­jahr? Was sollte in die­ser Sai­son nicht auf der Spei­se­karte feh­len? Diese und wei­tere Infor­ma­tio­nen kön­nen pep­per­bill- Kun­den jetzt kos­ten­los mit dem Dash­board ein­se­hen und steu­ern. „Mit dem Dash­board stel­len wir unse­ren Kun­den kos­ten­frei ein ein­zig­ar­ti­ges Tool zur Ver­fü­gung, um ihr Geschäft im stres­si­gen All­tag orts- und gerä­te­un­ab­hän­gig im Blick zu behal­ten“, so Mar­cel Mans­feld, Grün­der und Geschäfts­füh­rer von pep­per­bill.

Das pep­per­bill Dash­board ist mit jedem sta­tio­nä­ren oder mobi­len Inter­net­brow­ser abruf­bar und bie­tet Gas­tro­no­men die Mög­lich­keit, welt­weit auf die visu­ell dar­ge­stell­ten Infor­ma­tio­nen zuzu­grei­fen, Ände­run­gen an den Stamm­da­ten vor­zu­neh­men, Berichte zu erstel­len oder Menü-Kar­ten zu pfle­gen. Die Echt­zeit-Orga­ni­sa­tion der Daten wird ermög­licht durch die fort­schritt­li­che pep­per­bill Cloud-Tech­no­lo­gie, die die Orga­ni­sa­tion inner­halb der Unter­neh­men erleich­tert.

Alle Fea­tures im Über­blick:

✓ Umsatz­da­ten und Kenn­zah­len gra­fisch aus­wer­ten

✓ Tages‑, Wochen‑, Monats- und Jah­res­be­richte erstel­len

✓ Stamm­da­ten der pep­per­bill Kasse bear­bei­ten und in Echt­zeit mit den ver­bun­de­nen Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren

✓ Spei­se­karte live pfle­gen

✓ Kas­sen­da­ten für die Wei­ter­ver­ar­bei­tung expor­tie­ren etc.

pepperbill-dashboard

Vom 8. bis 13. März stellt pep­per­bill das Dash­board live auf der Intern­orga in Ham­burg vor (Halle B4.OG, Stand 229).

Über pep­per­bill

Das Erfur­ter Tech-Startup pep­per­bill (www.pepperbill.com), gegrün­det im Juni 2012, ver­folgt die Mis­sion, die gesamte Bran­che der Gas­tro­no­mie-Kas­sen­sys­teme zu revo­lu­tio­nie­ren. Mit dem pro­fes­sio­nel­len, iOS-basier­ten Kas­sen­sys­tem pep­per­bill, wer­den iPhone, iPod touch oder iPad zur voll­wer­ti­gen und vor allem kos­ten­güns­ti­gen Kas­sen­lö­sung. Dank der intui­tiv bedien­ba­ren Nut­zer­ober­flä­che ver­ein­facht pep­per­bill die Arbeit für Ser­vice­kräfte, so dass Ein­ar­bei­tungs­zei­ten mini­miert wer­den. Die Kas­sen­da­ten wer­den dabei, anders als bei her­kömm­li­chen Kas­sen, sicher und ver­schlüs­selt in der Cloud gespei­chert. Gas­tro­no­men müs­sen sich damit nicht mehr selbst um Daten­si­cher­heit, ‑back­ups oder IT-Struk­tu­ren sor­gen. Die App der Erfur­ter erfüllt mit die­sem Ansatz bereits heute die ver­schärf­ten finanz­recht­li­chen Anfor­de­run­gen, die ab 2017 ver­pflich­tend für alle Kas­sen­sys­teme gel­ten. In Bezug auf die Kos­ten soll­ten sich Gas­tro­no­men die beson­ders güns­ti­gen Hard­ware-Anschaf­fungs­kos­ten bei pep­per­bill anse­hen. Hier kön­nen bis zu 90% gegen­über klas­si­schen Kas­sen­sys­te­men ein­ge­spart wer­den. Die Abrech­nung erfolgt ohne Ver­trags­bin­dung und fle­xi­bel ska­lier­bar über eine monat­li­che Nut­zungs­ge­bühr ab 45 Euro.

Die pep­per­bill GmbH wurde gegrün­det von Mar­cel Mans­feld (CEO), Andreas Stein (Pro­dukt­ma­na­ger) und Prof. Dr. Vol­ker Her­wig (Stra­te­gie und inter­na­tio­nale Bezie­hun­gen). Mitte 2012 betei­ligte sich die bm‑t mit einer Start-Up-Finan­zie­rung an der Gesell­schaft. Die Idee zu pep­per­bill ent­stand, als diese in einer Kneipe zu lange auf die Bedie­nung war­ten muss­ten. Die Grün­der haben sich an der Fach­hoch­schule Erfurt ken­nen­ge­lernt. Prof. Her­wig hat dort die Pro­fes­sur für Wirt­schafts­in­for­ma­tik inne.

Pres­se­kon­takt

Fran­ziska Schulze | Mas­hup Com­mu­ni­ca­ti­ons GmbH | +49.30.8321.1974 |

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche