Überspringen zu Hauptinhalt

Die Zukunft des Radios ist digital! – Beteiligungskapital für Erfurter Startup CrowdArchitects

  • 2014

Das Thü­rin­ger Tech­no­lo­gie-Startup Crowd­Ar­chi­tects sichert sich mit einer ers­ten Finan­zie­rungs­runde Start­ka­pi­tal für span­nende Social-Media-Lösun­gen für den Medi­en­markt. Als Lead-Inves­tor betei­ligte sich die bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen an dem inno­va­ti­ven Unter­neh­men. Die Crowd­Ar­chi­tects GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, den klas­si­schen Radio- und TV-Markt durch inno­va­tive Smart­phone-Pro­dukte zu revo­lu­tio­nie­ren.

Crowd­Ra­dio ist das bekann­teste Pro­dukt. Diese Lizenz-Smart­pho­ne­lö­sung ist bereits bei Sen­dern wie WDR 2, Bay­ern 3 oder dem Schwei­zer Radio SRF 3 im Ein­satz. Geschäfts­füh­rer Han­nes Mehring resü­miert: „Die Kapi­tal­erhö­hung eröff­net uns groß­ar­tige neue Mög­lich­kei­ten zur Wei­ter­ent­wick­lung unse­res Pro­dukts sowie zur Diver­si­fi­zie­rung auf neue span­nende Märkte. Mit der bm‑t gewin­nen wir außer­dem einen Inves­tor, der unsere Vision, den Medi­en­markt zu ver­än­dern, unein­ge­schränkt teilt.“

Udo Wer­ner, Geschäfts­füh­rer der bm‑t, erklärt den Ent­schluss zur Betei­li­gung: „Wir set­zen mit unse­ren Finan­zie­run­gen und Betei­li­gun­gen auf neue Tech­no­lo­gien. Crowd­Ra­dio hat das Poten­zial, das klas­si­sche Radio zu revo­lu­tio­nie­ren.“

Die Crowd­Ar­chi­tects bie­ten Ser­vices für Radio- und Fern­seh­sen­der an, die eine Brü­cke zwi­schen klas­si­schen und neuen Medien schla­gen. Mit Crowd­Ra­dio wer­den Radio­sen­der mul­ti­me­dial und kön­nen jeden Hörer am Pro­gramm über Inter­ak­ti­ons­funk­tio­nen teil­ha­ben las­sen. Das am Markt bis­lang unbe­kannte „Soft­ware as a Service“-Modell, also der monat­li­chen Zah­lung eines Nut­zungs­ent­gelts, sichert den Medi­en­an­bie­tern eine kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung zu. „Still­stand ist in der neuen Medi­en­welt schäd­li­cher denn je. Des­halb ent­wi­ckeln wir unsere Pro­dukte kon­ti­nu­ier­lich wei­ter und las­sen unsere Kun­den daran par­ti­zi­pie­ren“, so Han­nes Mehring. Crowd­Ar­chi­tects plant bereits, in den nächs­ten Mona­ten ein Pro­dukt für den TV-Markt umzu­set­zen.

Radio­sen­der haben mit Crowd­Ra­dio ein voll funk­ti­ons­fä­hi­ges Dis­tri­bu­ti­ons­sys­tem, über das lineare und non-lineare Mul­ti­me­di­ain­halte an Hörer über eine sen­d­er­ei­gene App aus­ge­spielt wer­den kön­nen. Ein Radio­sen­der kann bereits ab 39,- EUR monat­lich eine Crowd­Ra­dio-App mit Strea­ming­player sein Eigen nen­nen. Den vol­len Funk­ti­ons­um­fang inkl. Hörer­in­ter­ak­tion, Mul­ti­me­dia-Feed und allen nut­zungs­recht­li­chen Vor­keh­run­gen gibt es für 599,- EUR monat­lich.

Einen Arti­kel der Thü­rin­ger All­ge­meine über Crowd­Ar­chi­tects fin­den Sie unter nach­fol­gen­dem Link:
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Thueringer-Innovationspreis-4-Musikwuensche-schnell-an-Lieblingssender-ueberm-832029533

 

Über CrowdArchitects

Die Crowd­Ar­chi­tects wur­den im April 2014 von Geschäfts­füh­rer Han­nes Mehring sowie Andreas Kühn gegrün­det und beschäf­tigt aktu­ell 10 Mit­ar­bei­ter in Erfurt. Bereits 2012 wurde die App Crowd­Ra­dio mit dem Deut­schen Radio­preis für die beste Inno­va­tion prä­miert (Lau­da­tor Rob­bie Wil­liams).

Mehr Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www.crowdradio.de

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche