Überspringen zu Hauptinhalt

InflaRx: Weltweit erster Antikörper gegen lebensbedrohliche Entzündungen erhält IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2014

Für den welt­weit ers­ten the­ra­peu­tisch wirk­sa­men Anti­kör­per gegen lebens­be­droh­li­che Ent­zün­dun­gen hat die InflaRx GmbH den Gesamt­preis des IQ Inno­va­ti­ons­preis Mit­tel­deutsch­land 2014 gewon­nen. Das Bio­tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men aus Jena erhielt die Aus­zeich­nung am Mitt­woch­abend im Rah­men der fei­er­li­chen Preis­ver­lei­hung vor 350 hoch­ran­gi­gen Gäs­ten im asisi Pano­me­ter Leip­zig.

„Der von der InflaRx GmbH ent­wi­ckelte Anti­kör­per ist gleich dop­pelt eine echte Inno­va­tion. Zum einen wis­sen­schaft­lich, weil er dazu bei­tra­gen kann, eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen der moder­nen Medi­zin zu lösen. Und wirt­schaft­lich, weil allein das welt­weite Markt­po­ten­zial im Bereich der Sep­sis­be­kämp­fung auf mehr als fünf Mil­li­ar­den Euro geschätzt wird“, begrün­det Jörn-Hein­rich Toba­ben, Geschäfts­füh­rer der Metro­pol­re­gion Mit­tel­deutsch­land Manage­ment GmbH, die Jury­ent­schei­dung.

Nach Schät­zun­gen ver­ur­sa­chen unkon­trol­lierte Ent­zün­dungs­pro­zesse, etwa durch mul­ti­ples Organ­ver­sa­gen, welt­weit mehr Todes­fälle als Herz­in­farkte. Gleich­zei­tig sind Ent­zün­dun­gen eine wich­tige Waffe des Kör­pers im Kampf gegen Krank­heits­er­re­ger. Im Fokus steht dabei das Pro­tein C5, das bei Akti­vie­rung in die Spalt­pro­dukte C5a und C5b zer­fällt. Wäh­rend C5a eine Schlüs­sel­rolle bei der Ver­stär­kung unge­woll­ter Ent­zün­dun­gen spielt, ist C5b wich­tig für die Abwehr bak­te­ri­el­ler Infek­tio­nen. Der von den Jenaer For­schern ent­wi­ckelte und bereits in der kli­ni­schen Phase-II-Erpro­bung befind­li­che Anti­kör­per „IFX‑1“ kann nun erst­mals selek­tiv die Akti­vi­tät des Spalt­pro­dukts C5a blo­ckie­ren, ohne die posi­ti­ven Eigen­schaf­ten der C5b-Spal­tung zu hem­men. In drei bis fünf Jah­ren könnte ein ent­spre­chen­des Medi­ka­ment auf dem Markt sein. Dar­über hin­aus lau­fen For­schun­gen für wei­tere Anwen­dungs­ge­biete, wie ste­rile Ent­zün­dungs­pro­zesse und Infek­tio­nen durch Viren.

Die mit 15.000 Euro dotierte Aus­zeich­nung wurde gemein­sam von den drei Indus­trie und Han­dels­kam­mern aus Halle-Des­sau, Leip­zig und Ost­thü­rin­gen gespon­sert. Neben dem Haupt­preis wur­den im Rah­men der Ver­an­stal­tung auch die mit jeweils 7.500 Euro dotier­ten Preise in fünf mit­tel­deut­schen Clus­tern sowie die loka­len IQ-Preise Halle/Saale, Leip­zig und Mag­de­burg ver­lie­hen. Die InflaRx GmbH wurde für ihre Inno­va­tion neben dem Gesamt­sieg auch mit dem von der Serum­werk Bern­burg AG gestif­te­ten Clus­ter­preis Life Sci­en­ces aus­ge­zeich­net. Neben den Preis­gel­dern in Höhe von rund 70.000 EUR erhal­ten alle Gewin­ner des IQ Inno­va­ti­ons­preis Mit­tel­deutsch­land 2014 zudem eine ein­jäh­rige Mit­glied­schaft in der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gion Mit­tel­deutsch­land.

Mit dem IQ Inno­va­ti­ons­preis Mit­tel­deutsch­land för­dert die Euro­päi­sche Metro­pol­re­gion Mit­tel­deutsch­land neu­ar­tige, markt­fä­hige Pro­dukte, Ver­fah­ren und Dienst­leis­tun­gen zur Stei­ge­rung von Inno­va­tion und Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Wirt­schaft der Region. Im Euro­päi­schen Metro­pol­re­gion Mit­tel­deutsch­land e.V. enga­gie­ren sich struk­tur­be­stim­mende Unter­neh­men, Städte und Land­kreise, Kam­mern und Ver­bände sowie Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen aus Sach­sen, Sach­sen-Anhalt und Thü­rin­gen mit dem gemein­sa­men Ziel einer nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung und Ver­mark­tung der tra­di­ti­ons­rei­chen Wirtschafts‑, Wis­sen­schafts- und Kul­tur­re­gion Mit­tel­deutsch­land.

Mehr Infor­ma­tio­nen:  www.iq-mitteldeutschland.de

Pres­se­kon­takt:

Metro­pol­re­gion Mit­tel­deutsch­land Manage­ment GmbH
Hanka Fischer
Tel.: 03 41 / 6 00 16 16

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche