Überspringen zu Hauptinhalt

bm|t prämiert Gründerchamp beim Gründer- und Innovationstag der Unis Jena und Weimar

  • 2015

Beim Grün­der- und Inno­va­ti­ons­tag am 29. Okto­ber in Jena sind sowohl der Jury- als auch der Publi­kums­preis an ein und das­selbe Team über­reicht wor­den: Dr. Knut Ren­nert, Mar­tin Raasch und Nancy Blau­rock von »Orga­niX« konn­ten sich bei der vier­ten Auf­lage des Grün­der­ta­ges durch­set­zen, der in die­sem Jahr unter dem Motto »Nach­hal­tige Inno­va­tio­nen: Chance oder Sack­gasse für Start-ups?« stand. Nur 60 Sekun­den hat­ten die aus­ge­wähl­ten Grün­dungs­pro­jekte Zeit, um ihre Idee einer Jury und dem Publi­kum zu prä­sen­tie­ren.

Über­zeu­gen konnte das Orga­niX-Team aus der Pro­jekt­gruppe von Dr. Alex­an­der S. Mosig vom Cen­ter of Sep­sis Con­trol and Care (CSCC) des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Jena mit sei­nem Chip-basier­ten huma­nen Leber­mo­dell im Objekt­trä­ger­for­mat. Die­ses Leber­mo­dell besitzt das Poten­zial, kos­ten­ef­fi­zi­ent die Aus­sa­ge­kraft von huma­nen Wirk­stoff­stu­dien zu erhö­hen. Das ver­rin­gert die Anzahl von Tier­ver­su­chen und beschleu­nigt zugleich die Ent­wick­lung neuer The­ra­pie­op­tio­nen.

Die Preise sind jeweils mit 500 Euro dotiert und wur­den von der Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land bzw. der bm‑t Betei­li­gungs­ma­nage­ment Thü­rin­gen GmbH und dem High-Tech-Grün­der­fonds gespon­sert.

IMG_9008

Der Grün­der- und Inno­va­ti­ons­tag, der von den Uni­ver­si­tä­ten Wei­mar und Jena ver­an­stal­tet wird, ist für Unter­neh­mens­grün­der, Grün­dungs­in­ter­es­sierte und all jene, die sich für das Thema Unter­neh­mer­tum inter­es­sie­ren, inzwi­schen ein fes­ter Ter­min gewor­den. Bei einer Werk­schau prä­sen­tier­ten sich die Grün­der den zahl­rei­chen Besu­chern und poten­zi­el­len Geld­ge­bern und ver­deut­lich­ten das umfang­rei­che Inno­va­ti­ons­po­ten­zial in der Region Jena-Wei­mar.

Neben dem Grün­der­champ 2015 wur­den im Rah­men der Ver­an­stal­tung außer­dem eine Mas­ter­ar­beit und eine Dis­ser­ta­tion mit dem Wis­sen­schafts­preis für anwen­dungs­nahe Abschluss­ar­bei­ten aus­ge­zeich­net. Den mit 300 Euro dotier­ten und durch den Bun­des­ver­band mit­tel­stän­di­sche Wirt­schaft gespon­ser­ten Preis für die Mas­ter­ar­beit nahm Robert Hanke ent­ge­gen. Dr. Fried­rich Scholz erhielt für seine Dis­ser­ta­tion von der Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft Jena 500 Euro.

 

Bild­rechte: Lucien Streit

Kon­takt:

Ser­vice­zen­trum For­schung und Trans­fer der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena K1 – Der Grün­der­ser­vice
Kah­l­ai­sche Straße 1
07745 Jena
Tel.: 03641 / 931057
E‑Mail:

 

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche