Überspringen zu Hauptinhalt

Nachfolgelösung bei der PDV-Systeme sichert Wachstum

  • 2015

Im Zuge der lang­fris­tig vor­be­rei­te­ten Nach­fol­ge­re­ge­lung über­neh­men Aheim Capi­tal, die NORD Hol­ding und die TIB/bm|t Anteile an der PDV-Sys­teme GmbH, Erfurt. Der Fir­men­grün­der und lang­jäh­rige Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Schulz hat die Lei­tung des ope­ra­ti­ven Tages­ge­schäfts an die bei­den bereits agie­ren­den Geschäfts­füh­rer Dirk Ner­ling und Gre­gor Lietz über­ge­ben. Schulz wech­selt in den neu ein­ge­rich­te­ten Bei­rat der PDV-Sys­teme.

„Die PDV-Sys­teme hat sich im Laufe ihrer Geschichte zu einem wich­ti­gen Player auf dem deut­schen E‑Go­vernment-Markt ent­wi­ckelt.«, sagte Wolf­gang Schulz anläss­lich des 25-jäh­ri­gen Bestehens des Thü­rin­ger Unter­neh­mens im Okto­ber die­ses Jah­res. Der Soft­ware­her­stel­ler gehört heute mit sei­nen mehr als 100 Mit­ar­bei­tern zu den füh­ren­den deut­schen Her­stel­lern von Sys­te­men zur elek­tro­ni­schen Akten­füh­rung im öffent­li­chen Bereich.

Der Fir­men­grün­der hatte sich im Rah­men der Unter­neh­mens­nach­folge ent­schie­den, das Erfur­ter Unter­neh­men an eine lang­fris­tig-ori­en­tierte Betei­li­gungs­ge­sell­schaft zu ver­äu­ßern. Mit dem Ver­kaufs­pro­zess beauf­tragte Wolf­gang Schulz die Blue Cor­po­rate Finance AG, eines der füh­ren­den unab­hän­gi­gen Cor­po­rate Finance Unter­neh­men in Europa. Im Ergeb­nis eines sorg­fäl­ti­gen Aus­wahl­pro­zes­ses erfolgte der Ver­kauf an eine neue Gesell­schaf­ter­gruppe. Neben Aheim als Lead Inves­tor erwar­ben die NORD Hol­ding und die von der bm‑t geführte Thü­rin­ger Indus­trie­be­tei­li­gungs-GmbH & Co. KG (TIB) Geschäfts­an­teile. Mit dem Ein­stieg der Gesell­schaf­ter­gruppe unter Lei­tung von Aheim ste­hen der PDV-Sys­teme finanz­starke Part­ner mit hoher Kom­pe­tenz in der Beglei­tung wach­sen­der Unter­neh­men zur Seite.

Die neuen Gesell­schaf­ter set­zen auf eine lang­fris­tige Wei­ter­ent­wick­lung des Erfur­ter Unter­neh­mens. Die Markt­po­si­tion als füh­ren­des Unter­neh­men im Bereich der Digi­ta­li­sie­rung der öffent­li­chen Ver­wal­tung soll mit Stan­dard­pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen kon­ti­nu­ier­lich aus­ge­baut wer­den. In den nächs­ten Jah­ren sind umfang­rei­che Inves­ti­tio­nen im Bereich der Pro­dukt­ent­wick­lung sowie die Schaf­fung zusätz­li­cher Arbeits­plätze geplant. Um eine hohe Kon­ti­nui­tät zu gewähr­leis­ten, wird das ope­ra­tive Tages­ge­schäft von den bereits seit zwei Jah­ren agie­ren­den Geschäfts­füh­rern Gre­gor Lietz und Dirk Ner­ling fort­ge­setzt. Dar­über hin­aus gehört Wolf­gang Schulz dem neu ein­ge­rich­te­ten Bei­rat der PDV-Sys­teme an, sodass die umfang­rei­chen Erfah­run­gen des Fir­men­grün­ders wei­ter­hin dem Unter­neh­men zugu­te­kom­men wer­den. Frank Hen­kel­mann über­nimmt als Ver­tre­ter von Aheim den Vor­sitz des Bei­ra­tes und der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung.

 

Über die PDV-Sys­teme (www.pdv.de)

Die PDV-Sys­teme GmbH, Erfurt wurde im Okto­ber 1990 gegrün­det. Das Unter­neh­men ent­wi­ckelt für öffent­li­che Ver­wal­tun­gen Sys­teme zur elek­tro­ni­schen Akten­füh­rung und Schrift­gut­ver­wal­tung. Die 100 Mit­ar­bei­ter des Unter­neh­mens erwirt­schaf­te­ten im zurück­lie­gen­den Geschäfts­jahr einen Umsatz von 16,1 Mil­lio­nen Euro.

 

Über Aheim (www.aheim.com)

Die von Aheim bera­te­nen Fonds und Co-Inves­to­ren betei­li­gen sich im Rah­men von Nach­fol­ge­lö­sun­gen, Wachs­tums­si­tua­tio­nen und auch Kon­zern­ab­spal­tun­gen an pro­fi­ta­blen mit­tel­stän­di­schen Fir­men mit einem Umsatz­vo­lu­men von bis zu Euro 75 Mio. Gerade auch in kom­ple­xe­ren, sen­si­blen Nach­fol­ge­si­tua­tio­nen steht Aheim früh­zei­tig den Eigen­tü­mern als kom­pe­ten­ter und ver­läss­li­cher Lösungs­part­ner zur Ver­fü­gung. Aheim ist fle­xi­bel, gemein­sam mit allen Betei­lig­ten eine indi­vi­du­ell pas­sende und lang­fris­tige Betei­li­gungs­struk­tur zu ent­wi­ckeln. Hierzu gehö­ren sowohl Mehr­heits- als auch qua­li­fi­zierte Min­der­heits­be­tei­li­gun­gen.

 

Über die NORD Hol­ding (www.nordholding.de)

Mit ihrer über 45-jäh­ri­gen Geschichte zählt die NORD Hol­ding zu den füh­ren­den Eigen­ka­pi­tal­in­ves­to­ren für den geho­be­nen Mit­tel­stand. Der Schwer­punkt ihrer Tätig­keit liegt in der Struk­tu­rie­rung und Finan­zie­rung von Unter­neh­mens­nach­fol­ge­mo­del­len, in der Über­nahme von Kon­zern­tei­len/-toch­ter­ge­sell­schaf­ten sowie in der Expan­si­ons­fi­nan­zie­rung mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men. Inves­to­ren der NORD Hol­ding sind meh­rere nord­deut­sche Spar­kas­sen, öffent­lich-recht­li­che Ver­si­che­run­gen und Ver­sor­gungs­werke sowie die Nord­deut­sche Lan­des­bank. Gegen­wär­tig ist die Gesell­schaft bei über 20 Unter-neh­men in Deutsch­land und im deutsch­spra­chi­gen Aus­land enga­giert. Über ihre Dach­fonds­sparte hat die NORD Hol­ding € 500 Mio. in Betei­li­gungs­ge­sell­schaf­ten ins­be­son­dere im euro­päi­schen Aus­land inves­tiert und bie­tet so den Betei­li­gungs­un­ter­neh­men ein inter­na­tio­na­les Netz­werk.

 

 

Über die bm|t

Die bm|t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen GmbH mit Sitz in Erfurt ist eine Toch­ter der Thü­rin­ger Auf­bau­bank und erste Adresse für Betei­li­gun­gen in Thü­rin­gen. Die bm|t führt aktu­ell acht Fonds mit einem Gesamt­vo­lu­men von rund €300 Mio., die sich an inno­va­ti­ven Unter­neh­men nahezu aller Bran­chen und in allen Pha­sen der Unter­neh­mens­ent­wick­lung – sowohl in der Grün­dungs- als auch in der Wachs­tums­phase oder in Unter­neh­mens­nach­fol­ge­si­tua­tio­nen betei­li­gen.

 

Über Blue Cor­po­rate Finance (www.bluecf.com)

BlueCF unter­stützt mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men bei dem Erwerb und Ver­kauf von Unter­neh­men oder Unter­neh­mens­an­tei­len, Kapi­tal­markt­trans­ak­tio­nen und Finan­zie­rungs­fra­gen als tem­po­räre »externe Cor­po­rate Finance Abtei­lung«. Seit 2001 hat BlueCF im Dienste sei­ner Kun­den über 200 Trans­ak­tio­nen erfolg­reich abge­schlos­se­nen.

 

 

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche