Überspringen zu Hauptinhalt

Thüringer Forschungspreis für faserdünne Sensoren der FBGS Technologies GmbH

  • 2015

Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Wolf­gang Tie­fen­see hat am 9.3.2015 den 20. Thü­rin­ger For­schungs­preis an vier Insti­tute aus Jena und Bad Lan­gen­salza ver­lie­hen. Den mit 15.000 Euro dotierte Trans­fer­preis für wis­senschaftliche Leis­tun­gen mit be­sonderer wirt­schaft­li­cher Rele­vanz erhielt die gemein­same For­schungs­ar­beit des Leib­niz-Insti­tuts für Pho­to­ni­sche Tech­no­lo­gien (IPHT) Jena und der FBGS Tech­no­lo­gies GmbH. Das Team hat ein Ver­fah­ren ent­wi­ckelt, mit dem opti­sche Glas­fa­sern mit Sen­sor­ei­gen­schaf­ten – etwa zur Mes­sung von Tempe­ratur und Deh­nung – aus­ge­stat­tet wer­den kön­nen, ohne dass sich dabei – wie bei den bis­he­ri­gen Herstellungs­methoden – die mecha­ni­schen Eigen­schaften (ins­bes. die Fes­tig­keit) der Glas­fa­ser verschlechtern.

Weitere Informationen

http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/8222-Auszeichnungen-sind-bahnbrechend-8220-Thueringer-Forschungspreis-fest-1512085518

 

 

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche