Überspringen zu Hauptinhalt

Erfolgreicher Start ins Jahr 2018

  • 2018

Die bm|t freut sich, bekannt geben zu dür­fen, dass 2018 bereits sie­ben ihrer Inves­tee-Part­ner Finan­zie­rungs­run­den abge­schlos­sen haben. Über 10 Mio. € wur­den durch Biano GMP, ifesca, JenID, Mas­ter­PIM, OnC­Gnostics, Pre­ven­ti­cus und SiOp­tica ein­ge­sam­melt. Das Geld sichert Mit­tel für wich­tige und wert­stei­gernde Wei­ter­ent­wick­lun­gen.

Diese Inves­ti­ti­ons­run­den set­zen den Schwung aus dem Jahr 2017 fort, in dem über 150 Mio. € in 21 Port­fo­lio-Unter­neh­men inves­tiert wer­den konn­ten. Kevin Ree­der, CEO der bm|t, sieht in der Fort­füh­rung der Mit­tel­be­schaf­fung ein gro­ßes Signal für Thü­rin­gen und ein star­kes Zei­chen an die Inves­to­ren, die Attrak­ti­vi­tät von Inves­ti­tio­nen in der Region zu zei­gen. „Mit zwei sehr erfolg­rei­chen und hoch­gra­dig publi­zier­ten Exits im letz­ten Jahr – einem Ver­kauf an Face­book und einem Nasdaq Bör­sen­gang, ist die bm|t auf den Radar­schir­men vie­ler Inves­to­ren erschie­nen. Wir sehen ein wach­sen­des Inter­esse an Co-Invest­ments gemein­sam mit der bm|t hier in Thü­rin­gen, die uns dabei sehr hel­fen wer­den, die nächs­ten Thü­rin­ger Cham­pions zu kata­ly­sie­ren.«

Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist, dass zwei der Finan­zie­run­gen im Jahr 2018 meh­rere Mil­lio­nen Euro von außer­halb Deutsch­lands bezo­gen, wobei eine Inves­ti­tion aus der Schweiz und eine wei­tere aus Bel­gien kam. „Wir wis­sen, dass unsere Unter­neh­men über schlag­kräf­tige Inno­va­tio­nen und große Sub­stanz ver­fü­gen, und wir freuen uns, dass andere Inves­to­ren außer­halb Deutsch­lands dies erkannt haben und mit uns als Co-Inves­to­ren zusam­men­ar­bei­ten wer­den, um diese Unter­neh­men vor­an­zu­brin­gen«, sagte Ree­der.

 

Über Biano GMP

Die Bia­noGMP GmbH wurde im August 2017 mit dem Ziel gegrün­det, sich als GMP-Dienst­leis­ter für mitt­lere bis kleine Batch-Grö­ßen im Wachs­tums­seg­ment der Oli­go­nu­kleo­tide zu eta­blie­ren und so für poten­ti­elle Kun­den die Hür­den für den Ein­stieg in die prä­kli­ni­sche und kli­ni­sche Ent­wick­lung zu sen­ken. Dar­über hin­aus sind inno­va­tive Neu- und Wei­ter­ent­wick­lun­gen bei angren­zen­den Dienst­leis­tun­gen geplant, um den Kun­den ein mög­lichst brei­tes Spek­trum um die GMP-gerechte Nukleo­tid­pro­duk­tion aus einer Hand anzu­bie­ten.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Bia­noGMP fin­den Sie unter: http://bianoscience.com/GMP_Oligonucleotides

 

Über ifesca

Das 2016 in Ilmenau gegrün­dete Unter­neh­men ifesca bie­tet Ent­schei­dungs­un­ter­stüt­zende Lösun­gen und Dienst­leis­tun­gen basie­rend auf künst­li­cher Intel­li­genz für den Ener­gie­markt. Hoch­wer­tige Pro­gno­sen für ener­gie­be­zo­gene Zeit­rei­hen und opti­mierte Betriebs­ab­läufe für die Ener­gie­er­zeu­gung wer­den durch die spe­zia­li­sierte IoT-Platt­form ifesca.AIVA bereit­ge­stellt. Die »as a Ser­vice« ‑Lösun­gen von ifesca hel­fen mas­siv, Ent­schei­dungs­pro­zesse zu auto­ma­ti­sie­ren, erhö­hen damit die Pro­gno­se­qua­li­tät und redu­zie­ren manu­el­len Auf­wand und Pro­zess­kom­ple­xi­tät. Die Dienst­leis­tun­gen wer­den für jeden Teil­neh­mer der glo­ba­len Ener­gie­märkte bereit­ge­stellt. Die Arbeit in die­sen Märk­ten seit über 15 Jah­ren und der wis­sen­schaft­li­cher Hin­ter­grund ermög­li­chen es dem ifesca-Team, seine bei­spiel­lo­sen KI-Lösun­gen zu ent­wi­ckeln.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu ifesca fin­den Sie unter: www.ifesca.de  https://ifesca-aiva.com/

 

Über JenID

jenID Solu­ti­ons bie­tet fle­xi­ble Soft­ware­lö­sun­gen für Kun­den in den Berei­chen Finanz­dienst­leis­tun­gen, Ver­si­che­run­gen, Auto­ver­mie­tung, Tele­kom­mu­ni­ka­tion und wei­te­ren Bran­chen, die auf ihre Bedürf­nisse zuge­schnit­ten sind und die es ihnen ermög­li­chen, über­all in der Welt sichere Iden­ti­täts­über­prü­fun­gen in Echt­zeit durch­zu­füh­ren. Das Unter­neh­men weiß so, wer auf seine Pro­dukte zugreift, sie nutzt oder aus­leiht. Die jenID trägt somit zum Schutz der Iden­ti­tät der End­nut­zer bei und beugt Betrug vor.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu JenID Solu­ti­ons fin­den Sie unter: www.jenidsolutions.com

 

Über Mas­ter­PIM

Mas­ter­PIM ent­wi­ckelt ein brow­ser-basier­tes Tool für unkom­pli­zier­tes Pro­dukt-Infor­ma­ti­ons-Manage­ment (PIM). Der modu­lare Auf­bau ermög­licht die Abbil­dung ein­fa­cher Daten­kon­ver­tie­rung bis hin zur voll­ska­lier­ba­ren Enter­prise-Lösung für Händ­ler und Her­stel­ler, ohne gro­ßes Pro­jekt­ma­nage­ment, ohne lang­wie­rige Inte­gra­ti­ons­pro­zesse. Mas­ter PIM ver­zich­tet bewusst auf Fea­ture-getrie­bene Onboar­ding-Pro­zesse und setzt statt­des­sen auf prag­ma­ti­sche, stan­dar­di­sierte Out-of-the-Box Lösun­gen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zu Mas­ter­PIM fin­den Sie unter: http://www.masterpim.de/

 

Über Onc­gnostics

Die onc­gnostics GmbH ist 2012 als Aus­grün­dung aus einer uni­ver­si­tä­ren For­schungs­gruppe der Uni­ver­si­täts-Frau­en­kli­nik in Jena ent­stan­den. Als Mole­ku­lar­dia­gnos­tik-Unter­neh­men hat sich das Jenaer StartUp auf die Dia­gnos­tik von Krebs­er­kran­kun­gen spe­zia­li­siert. Die Tests wei­sen cha­rak­te­ris­ti­sche epi­ge­ne­ti­sche Ver­än­de­run­gen, sog. DNA-Methy­lie­run­gen, in den Krebs­zel­len nach. Die mit spe­zi­el­lem Algo­rith­mus iden­ti­fi­zier­ten und paten­tier­ten Bio­mar­ker bil­den das Herz­stück der Pro­dukte und sind die Basis des Unter­neh­mens.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen über onc­gnostics fin­den Sie unter: http://www.oncgnostics.com/

 

Über Pre­ven­ti­cus

Pre­ven­ti­cus macht aus einem Smart­phone ein medi­zi­ni­sches Mess­werk­zeug. Dadurch wird es Anwen­dern mög­lich, bis­her kom­plexe Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen zu Hause per Smart­phone durch­zu­füh­ren und durch pass­ge­naue prä­ven­tive Maß­nah­men die eigene Gesund­heit zu erhal­ten. USP von Pre­ven­ti­cus sind über­ra­gende bio­si­gnal-ana­ly­ti­sche Algo­rith­men mit hoher kli­ni­scher Evi­denz, die ein Risi­ko­s­cree­ning per Smart­phone ermög­li­chen. Aus dem Gesund­heits­pro­fil wer­den indi­vi­du­elle Prä­ven­ti­ons­maß­nah­men abge­lei­tet, deren Wir­kung über­wacht und Nut­zer mit Gesund­heits­part­nern ver­netzt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen über Pre­ven­ti­cus fin­den Sie unter: http://www.preventicus.com/

 

Über SiOp­tica

Die Firma wurde 2013 in Jena mit dem Ziel gegrün­det, inno­va­tive und spe­zi­elle Lösun­gen im Markt, ins­be­son­dere im Bereich der Optik, zu eta­blie­ren. Das Unter­neh­men bie­tet Tech­no­lo­gien im Bereich der Daten­schutz­fil­ter an, die Bild­schirm­da­ten vor unbe­fug­ten Bli­cken schüt­zen kön­nen, ohne dass dies zu Hel­lig­keits­ver­lus­ten führt und kön­nen in öffent­li­chen oder pri­va­ten Modi betrie­ben wer­den. Die Lösun­gen von SiOp­tica bie­ten große Vor­teile in den Berei­chen Geld­au­to­ma­ten / Bank, Ein­zel­han­del / Zah­lungs­ter­mi­nals, Logis­tik / siche­rer Zugang, Daten­si­cher­heit sowie Unter­hal­tungs­elek­tro­nik.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen über SiOp­tica fin­den Sie unter: www.sioptica.com

 

Über die bm‑t

Das Erfur­ter bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment Thü­rin­gen (bm|t) – eine Toch­ter der Thü­rin­ger Auf­bau­bank – ist die erste Adresse für Inves­ti­tio­nen in Thü­rin­gen. Aktu­ell ver­wal­tet die bm|t acht Invest­ment­fonds mit einem Gesamt­vo­lu­men von 320 Mio. €. Die bm|t inves­tiert in inno­va­tive Unter­neh­men mit star­kem Wachs­tums­po­ten­zial über alle Bran­chen und alle Pha­sen des Unter­neh­mens­le­bens­zy­klus hin­weg.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen zur bm|t fin­den Sie unter: www.bm‑t.com

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche