12. August 2019 Erfolgreiche 3. Finanzierungsrunde für Medtech Start Up MOIO GmbH

Die MOIO GmbH konnte einen weiteren wichtigen Finanzierungsbaustein im knapp siebenstelligen Bereich einwerben. Für die Finanzierungsrunde wurden neben Privatinvestoren unter anderem die bm‑t beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t) als Leadinvestor und die R.O.I. GmbH gewonnen.

Nach dem das 2017 gegrün­dete Start Up bereits meh­rere Kapi­tal­run­den erfolg­reich abge­schlos­sen hat, konnte die MOIO GmbH auf den dies­jäh­ri­gen Thü­rin­ger Inves­tor Days, die bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh (bm|t), sowie die R.O.I. GmbH als Inves­to­ren gewin­nen. „Das Kon­zept des moio.care Sys­tems hat uns von Anfang an über­zeugt. Wir freuen uns dar­auf, gemein­sam mit dem Team auch am neuen zusätz­li­chen Stand­ort in Erfurt, die abschlie­ßen­den Ent­wick­lungs­ar­bei­ten und den Markt­start 2020 zu beglei­ten“ so Karin Rabe, Invest­ment Mana­ge­rin der bm‑t. MOIO-Geschäfts­füh­rer Jür­gen Bes­ser und sein Team freuen sich über die erneute Bestä­ti­gung ihres Poten­zi­als durch zwei so starke Part­ner und sehen den letz­ten Schrit­ten vor Markt­ein­füh­rung posi­tiv entgegen.
Her­vor­ge­gan­gen ist die Idee zum moio.care Sys­tem aus dem For­schungs­pro­jekt „Bar­rie­re­freie Gesund­heits­as­sis­tenz“ des Spit­zen­clus­ters Medi­cal Val­ley EMN. Das Pro­jekt wurde 2010 vom Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Dia­ko­nie­werk Neu­en­det­telsau (jetzt Dia­ko­neo) zusam­men mit 14 wei­te­ren Unter­neh­men aus For­schung und Indus­trie initiiert.
Die Ziel­set­zung im Fall von moio.care: mit Hilfe vor­han­de­ner tech­ni­scher Mög­lich­kei­ten Unter­stüt­zung für die wich­tigs­ten pfle­ge­ri­schen Her­aus­for­de­run­gen zu lie­fern. Dazu gehört die Ver­mei­dung von Stür­zen und Wund­lie­gen, sowie die Ver­bes­se­rung der Mobi­li­tät trotz Des­ori­en­tie­rung der Betrof­fe­nen. Für alle Funk­tio­nen sollte zudem sicher­ge­stellt sein, dass das Sys­tem auch am Kör­per getra­gen wird und im Ide­al­fall kaum spür­bar ist.
Um die dar­aus resul­tie­rende Pro­dukt­idee umzu­set­zen, haben sich der ehe­ma­lige Dia­ko­nie Mit­ar­bei­ter, Jür­gen Bes­ser und die eesy Inno­va­tion GmbH, unter der Lei­tung von Gün­ter Maxi­mi­lian Hef­ner zusam­men­ge­tan und im Novem­ber 2017 die MOIO GmbH gegründet.
Bei der kurz vor der Fina­li­sie­rung ste­hen­den Lösung han­delt es sich um ein fla­ches, wei­ches und fle­xi­bles Sen­sor­mo­dul. Die­ses wird am Rücken getra­gen, unter der Klei­dung, direkt auf der Haut. Dort ist es kaum spür­bar, nicht sicht­bar und damit nicht stig­ma­ti­sie­rend. In sei­nem Inne­ren befin­den sich aus­ge­klü­gelte Sensor‑, Aus­wer­tungs- und Mobil­funk­tech­no­lo­gien, die einen voll­kom­men fle­xi­blen und mobi­len Ein­satz ermög­li­chen. Das moio.care Sys­tem ver­ar­bei­tet per­ma­nent Sen­sor­in­for­ma­tio­nen und inter­pre­tiert sie selbst­stän­dig. Nur wenn das Sen­sor­mo­dul kon­kre­ten Bedarf erkennt, baut es eine Daten­ver­bin­dung auf und über­trägt die not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen an die moio.cloud. Von dort aus wer­den alle ver­ant­wort­lich Pfle­gen­den über die moio.app auf ihrem mobi­len End­ge­rät benach­rich­tigt und kön­nen bedarfs­ge­recht Hilfe leisten.
Die Funk­tio­nen des moio.care Sys­tems adres­sie­ren vor allem pfle­ge­ri­sche Her­aus­for­de­run­gen in der Alten­pflege, der Kran­ken­pflege oder der Betreu­ung von Men­schen mit Behin­de­rung. Zum einen benach­rich­tigt es auto­ma­tisch in Situa­tio­nen, bei denen schnelle Hilfe nötig ist. Zum ande­ren erzeugt es objek­tiv gemes­sene Daten, die auto­ma­ti­siert an die digi­tale Doku­men­ta­tion über­ge­ben wer­den können.
Das Sys­tem soll in den kom­men­den Mona­ten in meh­re­ren Alten­pfle­ge­ein­rich­tun­gen eva­lu­iert wer­den. Der Markt­start von moio.care ist für 2020 geplant.
Bis Sep­tem­ber haben Inter­es­sierte noch die Mög­lich­keit sich an der Finan­zie­rungs­runde zu beteiligen.

Über die MOIO GmbH

Die MOIO GmbH ist ein neu gegrün­de­tes StartUp, das mit Unter­stüt­zung der Dia­ko­nie Neu­en­det­telsau (Dia­ko­neo), der Wil­helm Löhe Hoch­schule für ange­wandte Wis­sen­schaf­ten und der eesy-inno­va­tion GmbH zukunfts­wei­sende Ideen für den Pflege- und Gesund­heits­markt zur Markt­reife brin­gen und ver­mark­ten möchte. Ihr Pro­dukt, das moio.care Sys­tem, das mit Hilfe von Part­nern aus For­schung und Indus­trie per­ma­nent ver­bes­sert und erwei­tert wer­den soll. www.moio.care

Über die R.O.I. GmbH

Die R.O.I. GmbH aus Ber­lin ist die Betei­li­gungs­ge­sell­schaft des Busi­ness Angels Ulrich Urban in Ber­lin. Herr Urban inves­tiert in Immo­bi­lien sowie Start-ups mit hohem Wachs­tums­po­ten­zial und viel­ver­spre­chen­den Entrepreneuren.

Über die bm|t

Die bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh (bm|t) mit Sitz in Erfurt ist eine Toch­ter der Thü­rin­ger Auf­bau­bank und die füh­rende Adresse für Betei­li­gun­gen in Thü­rin­gen. Die bm|t führt aktu­ell acht Fonds mit einem Gesamt­vo­lu­men von rund 320 Mio. EUR, die sich an inno­va­ti­ven Unter­neh­men nahezu aller Bran­chen und in allen Pha­sen der Unter­neh­mens­ent­wick­lung – sowohl in der Grün­dungs- als auch in der Wachs­tums­phase oder in Unter­neh­mens­nach­fol­ge­si­tua­tio­nen beteiligen.

Pressekontakte

bm|t
Karin Rabe, Senior Invest­ment Managerin
Gor­ki­straße 9, 99084 Erfurt
Tel. +49 361 7447 605
Fax. +49 361 7447 635
e‑mail: karin.rabe@bm‑t.com

MOIO GmbH
Nata­lie Heckel, Mar­ke­ting & PR-Manager
Mer­kur­str. 21, 90763 Fürth
Tel: +49 152 038 279 40
e‑Mail: