Überspringen zu Hauptinhalt
+49 361 7447-601 info@bm-t.de
Investee Partner Pflegeplatzmanager GmbH Schließt Wichtigen Vertrag Ab

Investee Partner Pflegeplatzmanager GmbH schließt wichtigen Vertrag ab

  • 2019

Die Pfle­ge­platz­ma­na­ger GmbH hat mit der Baden-Würt­tem­ber­gi­schen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft (BWKG) einen Rah­men­ver­trag zur Nut­zung und über die gemein­same Wei­ter­ent­wick­lung des „Pfle­ge­platz­ma­na­ger“ abge­schlos­sen. Allen Mit­glie­dern der BWKG (203 Kran­ken­häu­ser, 616 Pfle­ge­ein­rich­tun­gen, davon 92 ambu­lante Pfle­ge­dienste und 42 Ein­rich­tun­gen der Behin­der­ten­hilfe sowie 130 Vor­sorge- und Reha­bi­li­ta­ti­ons­ein­rich­tun­gen) wird mit dem Pfle­ge­platz­ma­na­ger eine web­ba­sierte Platt­form­lö­sung zur Unter­stüt­zung des Ver­mitt­lungs- und Über­lei­tungs­pro­zes­ses der Pati­en­ten ange­bo­ten. Mit die­ser ein­heit­li­chen tech­ni­schen Lösung wird eine ziel­ge­rich­tete Kom­mu­ni­ka­tion für ein geset­zes- und ver­trags­kon­for­mes Ent­lass- und Über­leit­ma­nage­ment ermög­licht. Der hohe zeit­li­che Auf­wand für die Suche nach einer Anschluss­ver­sor­gung soll durch die Nut­zung des Pfle­ge­platz­ma­na­gers deut­lich redu­ziert wer­den.

Der Pfle­ge­platz­ma­na­ger ver­zich­tet kom­plett auf den Ein­satz von Sco­ring-Algo­rith­men und setzt auf einen neu­tra­len Ver­mitt­lungs­pro­zess. Eine Beein­flus­sung des Nut­zer­ver­hal­tens fin­det somit nicht statt. Auch die Ent­schei­dung über die pfle­ge­ri­sche Ver­sor­gung liegt allein in den Hän­den der Pati­en­ten oder sei­ner Ange­hö­ri­gen. „Die aktive Umset­zung des Wunsch- und Wahl­rechts ist uns eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit.“ erklärt Alex­an­der Bauch, Grün­der und Geschäfts­füh­rer der Pfle­ge­platz­ma­na­ger GmbH. „Dar­über hin­aus stär­ken wir den fai­ren Wett­be­werb bei den Nach- und Wei­ter­ver­sor­gern, denn sie kön­nen die Platt­form nut­zen, um ihre Ange­bote posi­tiv dar­zu­stel­len und erhal­ten alle pas­sen­den Anfra­gen bei voll­stän­di­ger Trans­pa­renz und Doku­men­ta­tion des Auf­nahme- und Über­leit­ma­nage­ments.“

Der Pfle­ge­platz­ma­na­ger kann die Ein­rich­tun­gen, die Pati­en­ten und ihre Ange­hö­ri­gen bei der Suche nach der pas­sen­den Ver­sor­gung unter­stüt­zen. So sind die Kran­ken­häu­ser, wie auch die Vor­sorge und Reha­bi­li­ta­ti­ons­ein­rich­tun­gen gesetz­lich ver­pflich­tet, mit­tels eines struk­tu­rier­ten Ent­lass­ma­nage­ments die Anschluss­ver­sor­gung der Pati­en­ten bereits wäh­rend des Auf­ent­halts in ihren Ein­rich­tun­gen zu orga­ni­sie­ren. Die Nach- und Wei­ter­ver­sor­ger wie Pfle­ge­ein­rich­tun­gen oder ambu­lante Pfle­ge­dienste sehen sich wegen der feh­len­den Ver­sor­gungs­ka­pa­zi­tä­ten vie­len Anfra­gen gegen­über, wel­che sie häu­fig ableh­nen müs­sen. Mit dem Pfle­ge­platz­ma­na­ger kann es gelin­gen, die Suche zu ver­kür­zen und den büro­kra­ti­schen Auf­wand deut­lich zu ver­rin­gern.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ist es immer schwie­ri­ger gewor­den, die pas­sende Pfle­ge­ver­sor­gung zu fin­den und diese Situa­tion wird sich in den kom­men­den Jah­ren wei­ter ver­schär­fen. Denn die demo­gra­fi­sche Ent­wick­lung in Deutsch­land führt dazu, dass die Zahl der alten Men­schen steigt und damit vor­aus­sicht­lich auch die Zahl der Pfle­ge­be­dürf­ti­gen. Die Auf­gabe, die Ver­sor­gung die­ser Men­schen nach Ent­las­sung aus dem Kran­ken­haus oder der Reha zu orga­ni­sie­ren, wird damit immer umfang­rei­cher und auf­wän­di­ger. Die knap­pen Fach­kräfte in allen Ein­rich­tun­gen der Medi­zin und Pflege benö­ti­gen des­halb für eine effek­tive und effi­zi­ente Nut­zung ihrer Zeit­ka­pa­zi­tä­ten tech­ni­sche, vor allem digi­tale Lösun­gen. Mit der Nut­zung der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form Pfle­ge­platz­ma­na­ger kön­nen die Mit­ar­bei­ter des Sozi­al­diens­tes wert­volle Zeit gewin­nen, die sie für Ihre Arbeit mit den Pati­en­ten benö­ti­gen.

Bis Januar 2020 sol­len alle inter­es­sier­ten Kli­ni­ken, sowie Nach- und Wei­ter­ver­sor­ger der Pflege in Baden-Würt­tem­berg mit der Platt­form arbei­ten kön­nen. „Der Zeit­plan ist sport­lich. Aber wir wool­len die Nut­zer schnell von den Vor­tei­len der Platt­form über­zeu­gen. Im nächs­ten Schritt wer­den auch Reha-Kli­ni­ken und Hilfs­mit­tel­lie­fe­ran­ten aktiv in das Ent­lass- und Über­leit­ma­nage­ment inte­griert“ so Chris Schil­ler, eben­falls Geschäfts­füh­rer und Grün­der der Pfle­ge­platz­ma­na­ger GmbH. Mit Unter­stüt­zung eines Exper­ten­ra­tes aus betei­lig­ten Kli­ni­ken, Pfle­ge­ein­rich­tun­gen und der BWKG wird die Funk­tio­na­li­tät des Pfle­ge­platz­ma­na­gers anwen­der­ge­recht wei­ter­ent­wi­ckelt. „Für uns als Start Up bedeu­tet der Abschluss des Rah­men­ver­trags einen gro­ßen Erfolg“, sind sich Bauch und Schil­ler einig.

Ihre Ansprech­part­ne­rin für Öffent­lich­keits­ar­beit:

Tina Vogel
Tele­fon: 03661 4033914
E-Mail:

Die Pfle­ge­platz­ma­na­ger GmbH, gegrün­det im Februar 2018, ist eines der auf­stre­bens­ten Star­tups aus Thü­rin­gen. Die unter ande­rem mit dem Thü­rin­ger Grün­der­preis für inno­va­tive Geschäfts­ideen aus­ge­zeich­ne­ten Grün­der, Alex­an­der Bauch und Chris Schil­ler arbei­ten seit 2016 an dem Geschäfts­mo­dell und pro­fes­sio­na­li­sie­ren damit das Ent­lass­ma­nage­ment der Kran­ken­häu­ser, sowie das Bele­gungs- und Auf­nah­me­ma­nage­ment der Wei­ter­ver­sor­ger bei bestehen­der Pfle­ge­be­dürf­tig­keit des Pati­en­ten. Gemein­sam schauen die bei­den Grün­der auf 10 Jahre Berufs­er­fah­rung als Ein­rich­tungs­lei­ter in sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen zurück. Wei­ter­hin erhielt das Start Up den Thü­rin­ger Inno­va­ti­ons­preis in 2018 und den Deut­schen Digi­tal Award 2019 in Sil­ber.

Die Unter­neh­mens­ent­wick­lung steht auf Expan­si­ons­kurs. Gear­bei­tet wird an den Stand­or­ten Greiz, Jena und Dres­den und das Mit­ar­bei­ter­team ist mitt­ler­weile deut­lich in den zwei­stel­li­gen Bereich gewach­sen.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche