Überspringen zu Hauptinhalt
Das Jenaer Biotechnologieunternehmen „Dynamic42“ Wirbt Sieben-stelliges Investment Ein

Das Jenaer Biotechnologieunternehmen „Dynamic42“ wirbt sieben-stelliges Investment ein

  • 2020

Die Dynamic42 GmbH hat eine Start-up-Finan­zie­rungs­runde in sie­ben­stel­li­ger Höhe abge­schlos­sen. Das im März 2018 aus dem „Cen­ter of Sep­sis Con­trol and Care“ (CSCC) des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Jena aus­ge­grün­dete Unter­neh­men konnte die Inves­to­ren bm‑t betei­li­gungs­ma­nage­ment thü­rin­gen gmbh (bm|t), die Mit­tel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Thü­rin­gen mbH (MBG) und die Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land über­zeu­gen, sich am Unter­neh­men zu betei­li­gen. Die Dynamic42 GmbH bie­tet ihren Kun­den minia­tu­ri­sierte Organ­mo­delle des Men­schen (sog. mikro­phy­sio­lo­gi­sche Sys­teme), um an die­sen Wirk­stoff-Tes­tun­gen vor­neh­men zu kön­nen. Mit Hilfe der Inves­ti­tio­nen wird die Dynamic42 GmbH die Wei­ter­ent­wick­lung von Produkten/Dienstleistungen, den wei­te­ren Auf­bau der Unter­neh­mensin­fra­struk­tur und des Per­so­nals als auch die Ver­stär­kung der IP-Basis und den Aus­bau des Ver­triebs vor­an­trei­ben.

Einen wich­ti­gen Aspekt in der Wirk­stoff-Ent­wick­lung spielt das mensch­li­che Abwehr­sys­tem. Teile die­ses Sys­tems ver­mag Dynamic42 GmbH in sei­nen huma­nen Organ­mo­del­len zu inte­grie­ren und deren Ein­fluss auf die Wirk­stoff-Ver­träg­lich­keit zu unter­su­chen. Der Kunde kann dann bereits vor dem Tier­ver­such in der prä­kli­ni­schen Phase der Wirk­stoff-Ent­wick­lung erste Aus­sa­gen über die Gif­tig­keit von Wirk­stoff-Kan­di­da­ten im Men­schen vor­neh­men und ent­schei­den, ob die Ent­wick­lung fort­ge­setzt wer­den kann bzw. gestoppt wer­den sollte. Somit kann Dynamic42 dazu bei­tra­gen, dass die Medi­ka­men­ten­si­cher­heit erhöht wird, dass viel­ver­spre­chende Wirk­stoff-Kan­di­da­ten schnel­ler auf den Markt kom­men und dass Kos­ten in der Wirk­stoff-Ent­wick­lung als auch Tier­ver­su­che redu­ziert wer­den. Für diese inno­va­tive Pro­blem­lö­sung hat Dynamic42 bereits meh­rere Aus­zeich­nun­gen erhal­ten.

Über die Dynamic42 GmbH:

Die Dynamic42 GmbH wurde am 12. März 2018 aus dem Inte­grier­ten For­schungs- und Behand­lungs­zen­trum Sep­sis und Sep­sis­fol­gen (Cen­ter for Sep­sis Con­trol and Care, CSCC) des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Jena aus­ge­grün­det. Aktu­ell befin­det sich der Fir­men­sitz im Bio­In­stru­men­te­zen­trum auf dem Beu­ten­berg in Jena. Die Dynamic42 GmbH ver­mark­tet und ent­wi­ckelt humane mikro­phy­sio­lo­gi­sche Sys­teme (MPS) / Organ-on-Chip-Modelle mit inte­grier­ten Immun­sys­tem­kom­po­nen­ten für die Erfor­schung und Tes­tung von phar­ma­zeu­ti­schen Erzeug­nis­sen, neu­ar­ti­gen The­ra­pie­for­men wie Nano­par­ti­kel, Che­mi­ka­lien- und Lebens­mit­tel­zu­sät­zen.

Über bm|t:

Die bm|t ist eine der ers­ten Adres­sen für Betei­li­gun­gen in Thü­rin­gen. Das anver­traute Kapi­tal inves­tiert bm|t gewinn­brin­gend in Grün­der­teams und Unter­neh­men im Frei­staat. So wer­den Inno­va­tio­nen und wirt­schaft­li­ches Wachs­tum in Thü­rin­gen finan­ziert. Die bm|t ver­wal­tet aktu­ell acht Fonds mit einem Gesamt­vo­lu­men von über 400 Mio. Euro und inves­tiert in inno­va­tive Unter­neh­men nahezu aller Bran­chen und in allen Pha­sen der Unter­neh­mens­ent­wick­lung – sowohl in der Grün­dungs- als auch in der Wachs­tums­phase oder in Unter­neh­mens­nach­fol­ge­si­tua­tio­nen.

Über die MBG:

Als star­ker und zuver­läs­si­ger Part­ner bie­tet die Mit­tel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Thü­rin­gen mbH (MBG) klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men zur Grün­dung, Fes­ti­gung oder bei Nach­fol­gen stille und offene Betei­li­gun­gen zur Stär­kung des Eigen­ka­pi­tals. Unter­neh­men haben somit eine gute Grund­lage für eine solide Ent­wick­lung und ein nach­hal­ti­ges Wachs­tum.

Über die Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land:

Die Spar­kasse ist seit 1828 in der Region ver­wur­zelt und kennt die Wün­sche und Ziele der Men­schen und Unter­neh­men. Als größ­ter regio­na­ler Finanz­part­ner ist es der Spar­kasse daher auch wich­tig, für mehr Lebens­qua­li­tät in der Region zu sor­gen: durch die fort­schrei­tende Digi­ta­li­sie­rung ihrer Dienst­leis­tun­gen, den Aus­bau ihrer Bera­tungs­an­ge­bote, öffent­li­chen För­der­pro­gramme und Finan­zie­run­gen. Die För­de­rung von Wirt­schaft, Bil­dung, Sport und Kul­tur durch mate­ri­elle und finan­zi­elle Bei­träge ist ebenso wich­tig wie ver­läss­li­che Part­ner­schaf­ten mit ihren Pri­vat- und Fir­men­kun­den. Des­halb wird die Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land wei­ter­hin Exis­tenz­grün­dun­gen unter­stüt­zen und damit den Boden für neue Arbeits­plätze in der Zukunft berei­ten. Erst kürz­lich hat die Spar­kasse mit dem Busi­ness Angels Club Jena e.V. eine Platt­form für die Begeg­nung zwi­schen Exis­tenz­grün­dern und pri­va­ten Inves­to­ren ein­ge­rich­tet. Das starke regio­nale Know-how wird so durch eine gute Ver­net­zung gebün­delt und soll die dyna­mi­sche Grün­der­szene in der Region unter­stüt­zen.

Kon­takt

Dr. Knut Ren­nert
Dynamic42 GmbH
Win­zer­laer Str.2, 07745 Jena
Tele­fon: +49 3641 508101
E‑Mail:

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche