3. Februar 2021 Start-up mit einzigartiger Technologie im Bereich Wärmerückgewinnung schließt erfolgreich erste Finanzierungsrunde mit bm|t

  • bm|t, Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land und MBG Thü­rin­gen inves­tie­ren einen sie­ben­stel­li­gen Betrag in das Thü­rin­ger Umwelt­tech­no­lo­gie-Unter­neh­men Revin­cus GmbH
  • erste Finan­zie­rungs­runde dient dem Aus­bau und der Markt­eta­blie­rung von Revincus
  • Revin­cus ent­wi­ckelt rege­ne­ra­ti­ves Ener­gie­sys­tem für den Wohnungsbau
  • Wirt­schafts­stand­ort Thü­rin­gen als Innovationstreiber

 

Für die Zukunft von erneu­er­ba­ren Ener­gie­trä­gern und inno­va­tive Kli­ma­tech­nik inves­tiert die bm|t gemein­sam mit der Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land und der MBG Thü­rin­gen in die Revin­cus GmbH. Revin­cus fokus­siert sich auf die Rück­ge­win­nung der Abwas­ser­wärme für die Warm­was­ser­auf­be­rei­tung im Woh­nungs­bau. Ziel des sie­ben­stel­li­gen Invest­ments ist der wei­tere Aus­bau des Unter­neh­mens und die erfolg­rei­che Eta­blie­rung auf einem zukunfts­träch­ti­gen Markt.

Innovation im Bereich der regenerativen Energien

Die Revin­cus GmbH ent­wi­ckelt effi­zi­ente Lösun­gen zur Wärme-Rück­ge­win­nung aus Abwäs­sern. Mit dem zum inter­na­tio­na­len Patent ange­mel­de­ten „Revin­cus-Sys­tem“ ent­steht ein Abwas­ser-Wär­me­tau­scher, wel­cher vom Woh­nungs­bau bis hin zum Kreuz­fahrt­schiff sei­nen Ein­satz fin­det. „Im Schnitt fal­len täg­lich pro Per­son rund 75 Liter ver­wert­ba­res Grau­was­ser an, wel­ches unge­nutzt in die Kana­li­sa­tion gelei­tet wird. Warm­was­ser­auf­be­rei­tung stellt einen gro­ßen Teil des Gesamt­ener­gie­be­darfs von Wohn­ge­bäu­den dar. Unser Ziel ist es, die ent­hal­tene Wär­me­en­er­gie im Abwas­ser zu nut­zen und so den Jah­res­pri­mär­ener­gie­be­darf von Wohn­ge­bäu­den zu sen­ken.“ so Felix Drech­sel, Co-Foun­der und Head of Rese­arch & Development.

Nachhaltiges Wirtschaften

Zu Zei­ten der Ener­gie­wende sind umwelt­scho­nende Lösun­gen und nach­hal­tige Unter­neh­mens­kon­zepte von gro­ßer Bedeu­tung. Die Revin­cus GmbH stellt Nach­hal­tig­keit sowohl in der Ent­wick­lung von Pro­duk­ten als auch im Auf­bau des Unter­neh­mens an erste Stelle. Revin­cus ist ein F&E‑Unternehmen im Bereich der rege­ne­ra­ti­ven Ener­gien. Gepaart mit moder­ner Tech­nik und Soft­ware trifft das Revin­cus-Sys­tem den Zeit­geist und bewegt sich im Bereich der inno­va­ti­ven Gebäu­de­tech­nik. „Nach­hal­tige Lösun­gen wie unser Abwas­ser-Wär­me­tau­scher sind einer der wich­ti­gen Bau­steine der Zukunft, um der größ­ten Her­aus­for­de­rung des 21. Jahr­hun­derts – dem Kli­ma­wan­del – zu begeg­nen und haben für uns bei Revin­cus oberste Prio­ri­tät.“ so Jere­mias Pols­ter, Co-Foun­der und Head of Sales & Marketing.

Thüringen als Standort für Umwelttechnik

Die Wur­zeln der Revin­cus GmbH lie­gen in Wei­mar und Jena, den Regio­nen mit star­ken  Zukunfts­chan­cen und einem exzel­len­ten Öko­sys­tem für inno­va­tive Umwelt­tech­no­lo­gien. Die Nähe zur Bau­haus­uni­ver­si­tät Wei­mar und Fach­hoch­schule Erfurt stellt eine gute Vor­rau­set­zung für Koope­ra­tio­nen im Bereich der Umwelt­for­schung und Ent­wick­lung dar. Der Unter­neh­mens­auf­bau in der Hei­mat­re­gion und im Zen­trum Deutsch­lands liegt dem Grün­der­team sehr am Her­zen. „Wir freuen uns sehr dar­über, dass wir mit der bm|t einen star­ken und ver­netz­ten Part­ner in der Region haben, wel­cher die Vision und Not­wen­dig­keit von Inno­va­tion im Bereich der Umwelt­tech­nik teilt und ver­steht.« so Co-Foun­der Lars Matting.

Investition in eine klimaneutrale Zukunft

Der Ein­stieg durch die bm|t gemein­sam mit der Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land und der MBG Thü­rin­gen ist ein bewuss­ter Schritt in eine umwelt­ef­fi­zi­ente Zukunft. „Wir freuen uns mit Revin­cus ein wei­te­res hoch­in­no­va­ti­ves Thü­rin­ger Clean-Tech-Unter­neh­men an Bord zu haben und es bei sei­nem Wachs­tum vor­an­brin­gen zu kön­nen.“, so Katja Butz­mann, Senior Invest­ment Mana­ge­rin, bm|t. Der Vor­stands­vor­sit­zende der Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land, Michael Rabich, ergänzt: „Wir sind von der Idee und dem tie­fen Know-How von Revin­cus über­zeugt und wol­len es gemein­sam zu einem füh­ren­den Unter­neh­men für alter­na­tive Ener­gie­sys­teme in Deutsch­land und Europa entwickeln.“

 

Über die Revincus GmbH

Ziel des Revin­cus-Sys­tems ist es, durch scho­nen­den Umgang mit wert­vol­len Ener­gie­res­sour­cen ein alter­na­ti­ves Ener­gie­sys­tem in den Berei­chen Wohnungsbau/Hotellerie, Gas­tro­no­mie, Indus­trie und Schiff­fahrt zu eta­blie­ren. Auf­grund der bestehen­den Inno­va­ti­ons­lü­cke im Bereich der Ener­gie­rück­ge­win­nung aus dem gesamt­an­fal­len­den Grau­was­ser strebt Revin­cus als Pla­ner, Ent­wick­ler, Her­stel­ler und Ver­trei­ber des Revin­cus-Sys­tems die Markt­füh­rer­po­si­tion im Bereich Grau­was­ser-Ener­gie­rück­ge­win­nung an. Die Revin­cus GmbH besteht aus einem inter­dis­zi­pli­nä­ren Grün­der­team. Die Initia­to­ren Felix Drech­sel und Jere­mias Pols­ter lern­ten sich im Bau­in­ge­nieur-Stu­dium an der Bau­haus Uni­ver­si­tät Wei­mar ken­nen. Anfang 2020 grün­de­ten Herr Drech­sel und Herr Pols­ter gemein­sam mit der Mate-Foun­ders UG – bestehend aus einem erfah­re­nen inter­dis­zi­pli­nä­ren Unter­neh­mer- und Exper­ten­team – die Revin­cus GmbH.
www.revincus.com

Über bm|t – beteiligungsmanagement thüringen gmbh

Die bm|t ist eine der ers­ten Adres­sen für Betei­li­gun­gen in Thü­rin­gen. Das anver­traute Kapi­tal inves­tiert bm|t gewinn­brin­gend in Grün­der­teams und Unter­neh­men im Frei­staat. So wer­den Inno­va­tio­nen und wirt­schaft­li­ches Wachs­tum in Thü­rin­gen finan­ziert. Die bm|t ver­wal­tet aktu­ell zehn Fonds mit einem Gesamt­vo­lu­men von über 440 Mio. Euro und inves­tiert in inno­va­tive Unter­neh­men nahezu aller Bran­chen und in allen Pha­sen der Unter­neh­mens­ent­wick­lung – sowohl in der Grün­dungs- als auch in der Wachs­tums­phase oder auch in Unternehmensnachfolgesituationen.
www.bm‑t.com

Über Sparkasse Jena-Saale-Holzland

Seit 1828 ist die Spar­kasse mit der Region ver­wur­zelt und kennt die Wün­sche sowie die Ziele der Men­schen und der Unter­neh­men. Diese Stärke wird die Spar­kasse mit Kon­ti­nui­tät, Ver­läss­lich­keit, Indi­vi­dua­li­tät, qua­li­ta­ti­ver Bera­tung und fai­ren Prei­sen fort­füh­ren. Des­halb ist es der Spar­kasse, als größ­ten regio­na­len Finanz­part­ner auch wich­tig, für mehr Lebens­qua­li­tät in der Region zu sor­gen: durch fort­schrei­tende Digi­ta­li­sie­rung ihrer Ange­bote, den Aus­bau ihrer Bera­tung, durch öffent­li­che För­der­pro­gramme und Finan­zie­run­gen. Die Unter­stüt­zung für Wirt­schaft, Bil­dung, Sport und Kul­tur durch mate­ri­elle und finan­zi­elle Zuwen­dun­gen ist für das Gemein­wohl ebenso wich­tig wie die ver­läss­li­che Part­ner­schaft mit ihren Pri­vat- und Firmenkunden.

Inves­ti­tio­nen wie in die Revin­cus GmbH sind ein wich­ti­ger Bei­trag zur Wirt­schafts­för­de­rung in der Region. Des­halb unter­stützt die Spar­kasse Jena-Saale-Holz­land auch künf­tig wei­tere Unter­neh­mens­grün­dun­gen und berei­tet damit die Basis für neue Arbeits­plätze. Zudem hat die Spar­kasse mit dem Busi­ness Angels Club Jena e.V., eine Platt­form der Begeg­nung zwi­schen Star­tups und Pri­vat­in­ves­to­ren ins Leben geru­fen. Das regio­nale starke Know-how wird somit durch eine gute Ver­net­zung gebün­delt und soll die dyna­mi­sche Grün­der­szene unterstützen.
www.s‑jena.de

Über MBG Thüringen

Als star­ker und zuver­läs­si­ger Part­ner bie­tet die Mit­tel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Thü­rin­gen mbH (MBG) klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men zur Grün­dung, Fes­ti­gung oder bei Nach­fol­gen stille und offene Betei­li­gun­gen zur Stär­kung des Eigen­ka­pi­tals. Unter­neh­men haben somit eine gute Grund­lage für eine solide Ent­wick­lung und ein nach­hal­ti­ges Wachstum.
www.mbg-thueringen.de